+
Volksfeststimmung: Tausende wollten heute vor 50 Jahren auf der Brücke an der Lassallestraße die Einfahrt des ersten Zuges erleben.

Strecke V9 vor 50 Jahren eröffnet

Volksfest zur Jungfernfahrt

  • schließen

MARL - Dass Marls Bürgermeister Günther Eckerland einem Zugführer 1968 einen Blumenstrauß und eine Flasche Schnaps überreichte, hatte einen Grund. Heute vor 50 Jahren wurde die Eisenbahnstrecke V9 eröffnet.

Nur Prominente und Ehrengäste durften mit dem ersten Eisenbahnzug durch Drewer und Hamm fahren. Trotzdem war die Eröffnung der Strecke V9 ein Volksfest. Tausende zogen nach Hamm und Drewer, in die Specht- und die Lassallestraße, um der Lok zuzuwinken. „Wir waren mit der ganzen Schulklasse da, sind in Zweierreihen marschiert“, erinnert sich Eisenbahn-Fan Thomas Freck (58), heute Flüchtlingskoordinator der Stadt Marl. Er weiß noch, dass die Lok, die am Haltepunkt Drewer einfuhr, blau und mit einer grünen Girlande geschmückt war. Freck erinnert sich sogar an ihre Nummer: die E10 438.

Zuvor hielt der Zug an der Spechtstraße. Dort wollte auch Hamms Bürgermeister Günther Eckerland das Großereignis nicht verpassen. Er überreichte dem Zugführer einen Blumenstrauß – und eine Flasche Schnaps. Der Fanfarenzug Hamm spielte auf, als sich der Zug Richtung Drewer bewegte. Halb Marl war auf den Beinen, erinnert sich auch Eisenbahn-Experte Wolf-Dietmar Loos (70) aus Oer-Erkenschwick. Der Jurist im Ruhestand hat zwei Bücher über Eisenbahnen und mehr als 30 Aufsätze in Fachzeitschriften veröffentlicht. Sein Rückblick auf die Eröffnung der Eisenbahnlinie Marl-Haltern am Freitag, 27. September 1968, soll in der Zeitschrift „Eisenbahngeschichte“ erscheinen.

Zwei Tage nach Eröffnung der Strecke hatten auch die Bürger die Möglichkeit zur Jungfernfahrt mit dem bis zu 100 km/h schnellen, elektrischen Zug. Ganze Familien lösten in den Reise- und Verkehrsbüros „Einmal Haltern und zurück“ für jeweils 1,20 DM. Viele Marler hoben ihre erste Fahrkarte auf. Die erste Fahrkarte überhaupt sicherte sich Lotte Eckerland, Gattin des damaligen Hammer Bürgermeisters Günther Eckerland. Auch der Tag der Jungfernfahrt wurde zum Volksfest. Wie unsere Redaktion berichtete, schenkte die Dortmunder Hansa-Brauerei auf dem Bahnsteig Freibier aus, serviert „von der reizenden Hostess Renate Preston“.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Polizei fahndet nach Schlägerin - Tatverdächtige ist auf einem Foto gut zu erkennen
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Glatteis im Vest, Parkplatz-Ärger in Marl, BVB ohne Witsel gegen Prag
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
Schwerer Unfall am Kommunalfriedhof in Herten mit zwei Verletzten
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - eine Frage ist geklärt
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache
Parken vor Wohnen West in Marl ist oft Glückssache

Kommentare