+
Der Marler Züchter Eckhard Bastek kann schon auf viele Erfolge zurückblicken. 2014 wurde er mit seinen Tauben beispielsweise in die deutsche Nationalmannschaft berufen.

Taubenzüchter siegt doppelt

Das Double ist geschafft

  • schließen

MARL - Der Marler Eckhard Bastek gewinnt Titel in zwei Städten.

Manchmal fühlt er sich wie ein Spieler von Bayern München – zumindest, als die Truppe noch regelmäßig Meisterschaft und Pokalwettbewerb gewann. Auch der Marler Taubenvater Eckhard Bastek schaffte in diesem Jahr das Double. Er sicherte sich neben der Jungtaubenmeisterschaft in der Reisevereinigung Dorsten-Schermbeck noch den Titel bei den offenen Jungtauben-Stadtmeisterschaften der Reisevereinigung Marl. Dieses Kunststück gelang ihm auch bereits vor vier Jahren. „Das macht mich schon ein wenig stolz“, so Bastek. Ohnehin verlief die Reisesaison für den Marler Züchter ziemlich rund. Eckhard Bastek wurde Meister im Regionalverband 401 (Vest-Emscher-Lippe), sicherte sich in diesem Bezirk auch den RV-Titel des Verbands für Jungtauben. In der nationalen Meisterschaft dieses Verbandes belegte er zudem noch Platz 8.

Top-Züchter aus Holland kommt zu Besuch

Seine Erfolge sprechen sich natürlich herum. Der Marler Taubenvater bekam jetzt Besuch von einem Top-Züchter aus den Niederlanden. Alwin Petrie schaute letzte Woche bei ihm vorbei, um sich ein wenig auszutauschen. „Alwin hat mir damals bei meinem Wiedereinstieg ins Hobby sehr geholfen“, erinnert sich der Marler. Der 55-jährige frühere Bergbautechniker und langjährige Betriebsrat auf der Zeche Pluto in Herne wuchs quasi mit Tauben auf: Seine Großväter, sein Vater und auch sein Schwiegervater züchteten Vögel.

Trotzdem gab er sein Hobby Anfang der neunziger Jahre auf. So ganz ohne Tauben konnte er dann aber doch nicht. Letztlich entschloss er sich, ein „Comeback“ zu starten. Zwei Freunde schenkten ihm einige Tauben – und los ging’s. Da Bastek aber nicht nur mitfliegen, sondern vorne mitspielen wollte, schaute er sich nach guten Züchtern um. „Da bin ich auf Alwin gestoßen.“ Er nahm Kontakt auf, kaufte ein paar junge Vögel – es war der Startschuss für eigene Zuchterfolge. „Den Kontakt haben wir beibehalten“, erzählt der 55-jährige Vorruheständler. Da er damals aus familiären Gründen häufig in Dorsten war und sein Schwiegervater dort einem Verein angehörte, trat auch Eckhard Bastek dort ein. Seitdem geht er für „Gut Flug“ an den Start und ist bis heute dort Mitglied.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
Entscheidung getroffen: So wird das Banniza-Gebäude an der Kunibertistraße künftig aussehen
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
13-Jährige stürzt in Herten von Balkon - Polizei und Rettungsdienst im Einsatz
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Fahndung nach Diebstahl in Bottrop: Wenn Sie diese Frauen sehen, rufen Sie sofort die Polizei!
Unfall am Dümmerweg - Polizei sperrt Durchfahrt
Unfall am Dümmerweg - Polizei sperrt Durchfahrt
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen
Rund 200 Westfleisch-Mitarbeiter protestieren - das sind ihre Forderungen

Kommentare