+
Karin Zimny (l.) und Ruthilde Holzenkamp kommen als „Die Divanetten“ ins Theater. Foto: Gerhard Zerbes

Im Theater

„Die Divanetten“ servieren Ohrwürmer und Wortwitz

MARL - Zwei starke Frauen treten am Samstag, 2. Februar, um 19.30 Uhr im Theater Marl auf: „Die Divanetten“ alias Karin Zimny und Ruthilde Holzenkamp.

Mit seinem neuen Programm „Ingeborg & Ingeborg“ verspricht das Comedy-Duo einen schräg-schönen Abend, der die Lachmuskeln trainiert.

Zum Inhalt: Nach den jahrelangen, vergeblichen Versuchen in der verlockenden Welt des Wasserballetts Fuß zu fassen, sind die beiden Süßwasserstarlets dem Haifischbecken aus Missgunst, Zwietracht und Atemnot entstiegen und haben das Feuer entdeckt. Nämlich ihr eigenes – und davon haben sie eine ganze Menge. Jedenfalls Inge, die ihre eher introvertierte Ingeborg durch die Republik hinter sich her zieht. Inge glaubt an das Feuer, das auch in Ingeborg brodelt. Ingeborg ist ein Vulkan, der irgendwann ausbrechen wird – ausbrechen muss...

Karten gibt es im Medienhaus Bauer an der Kampstraße 84b und in Stadtinformationsbüro i-Punkt.

Das oft zweistimmig singende und wortwitzige Duo Karin Zimny und Ruthilde Holzenkamp fegt mit Schlagern, poppigen Ohrwürmern und dem ein oder anderen Insel-Liedchen über die Bühnen der Welt.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Weit über 500 Kinder mit ihren Eltern feiern auf dem Marktplatz Laternenfest 
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Das Südbad wird komplett geräumt - zwei Schulklassen müssen schnell ins Freie
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Wieder Ärger mit dem Spinner: Betroffene Anwohner in Datteln ergreifen nun die Initiative
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?
Erdwall an der Autobahn aufgeschüttet - ist das der ersehnte Lärmschutz?

Kommentare