+

Verdacht auf Tierquälerei

Taube wird von Pfeil durchbohrt - und überlebt

  • schließen

MARL - Tierschützer retten das Leben des schwer verletzten Tieres. Aktuell erholt sich der Vogel in einer Taubenpflegestelle.

Am Donnerstag alarmierte eine aufmerksame Anwohnerin im Nonnenbusch das Marler Tierheim über eine schwer verletzte Taube. In dem Tier steckte ein Armbrustpfeil, der vermutlich gezielt auf den Vogel abgeschossen wurde. „Nach langer Suche entdeckten wir die Taube am Freitag, scheiterten aber beim Versuch, sie einzufangen“, sagt Karin Muc, die sich wie berichtet für den Taubenschutz in Marl einsetzt. „Obwohl der Pfeil in ihr steckte, konnte die Taube noch fliegen“, so Muc.

Am Samstag gelang es dann schließlich gegen 20 Uhr, das Tier einzufangen. „Sehr geholfen hat uns dabei die Stadttaubenhilfe Münster“, erklärt Karin Muc und führt aus: „Wir konnten die Taube sogar zusammen mit ihrem Partner einfangen.“ Nachdem die Tiere mit einem Netz gefangen wurden, brachten die Helfer sie zur Tierärztin Dana Ströse nach Warendorf. „Der Pfeil hatte die Taube zwar vollständig durchbohrt, aber keine lebenswichtigen Organe verletzt. Es ist sogar möglich, dass der Pfeil schon einige Tage vor dem Anruf durch die Anwohnerin in dem Tier steckte“, vermutet Karin Muc. Die Tierärztin entfernte den Pfeil, der keine weiteren Schäden hinterließ.

Tier erholt sich

Aktuell erholt sich der Vogel in einer Taubenpflegestelle in Warendorf. Von dort aus werden die Tiere aber nicht zwangsläufig in die Natur entlassen. „Wenn die Tauben wieder gesund sind, werden sie meist in Taubenschläge eingewöhnt“, erklärt Muc. Ob es sich bei der Tat tatsächlich um Absicht handelt, kann Karin Muc zwar nur vermuten, dennoch machte sie Meldung: „Am Sonntag habe ich bei der Polizei Anzeige wegen Tierquälerei erstattet.“ Parallel investiert die Marlerin weiter viel Zeit und Energie und ihr Taubenhaus-Projekt, das wie mehrfach berichtet in der Nähe des City-Sees entstehen soll. „Wir werden noch in dieser Woche den erforderlichen Verein gründen“, sagt Karin Muc. Während genügend Gründungsmitglieder vorhanden sind, fehlt es noch an ehrenamtlichen Helfern, die sich für den Schutz von Marls Tauben einsetzen. Interessierte können sich bei Karin Muc unter Tel. 69 82 069 melden.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kobra in Herne ausgebüxt -  Häuser werden evakuiert
Kobra in Herne ausgebüxt -  Häuser werden evakuiert
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
"Kinderwelt" soll nach Feuer wiederaufgebaut werden: So sieht die Planung aus
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Waltroper Parkfest: Frida Gold setzt Schlussakkord - eine andere Band imponiert auch
Reiten: Gleich zwei Überraschungen beim Kreisturnier
Reiten: Gleich zwei Überraschungen beim Kreisturnier
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 
Männer in Kettenhemden schwingen die Klingen - was die Besucher der Ritterspiele erwartet 

Kommentare