+
Das Volksparkfest zog wieder wahre Menschenmassen an. Voll war es fast immer auch an der Bühne, hier beim Auftritt der Stunt-and-Dance-Company Marl.

Volkspark wird zur Flaniermeile

Zigtausend Menschen besuchen das Volksparkfest

MARL - Pünktlich um 11 Uhr riss der Himmel auf und die Sonne kam heraus - der ideale Start für das mittlerweile 27. Volksparkfest. Die Grünanlage im Herzen von Alt-Marl verwandelte sich für einen Tag in eine regelrechte Flaniermeile. Das Fest zog wieder zigtausende Menschen an.

Bereits lange vor der offiziellen Eröffnung zogen die ersten Besucher durch die Gassen. "Schon um 9.30 Uhr haben wir unsere ersten Stullen mit Schmalz und Schinken verkauft", so Stefan Jansen, der meist im Heimatmuseum als "Aushilfsmüller" am Mahlwerk der alten Wassermühle zu finden war. Ging es morgens in den Gassen und an den Ständen noch übersichtlich zu, wurde es zur Mittagszeit dann rappelvoll. Teilweise war kein Durchkommen mehr. Rund 60 Vereine,Verbände und Organisationen stellten sich auf dem Fest vor. Darunter alle Partnerschaftsvereine, aber auch die Rollkunstläufer des VfL Hüls, die ihre Abteilung vorstellten und Werbung machten für das neue Stück, das sie am 17. und 18. November in der Rundsporthalle aufführen werden. Dabei wird sich alles um "Harry Potter" drehen. Ein Stand weiter verkauften die angehenden Abiturienten des Albert-Schweitzer/Geschwister-Scholl-Gymnasiums fleißig Waffeln. Der Erlös fließt in die große Kasse, aus der die Ausgaben für den Abi-Ball, die Abi-Zeitung usw. bestritten werden sollen. Gut an kam auch das Programm rund um die Bühne. Es gab viel zu sehen (unter anderen die Cheerleader der Stunt-and-Dance-Company und die DJK-Cheers) und zu hören. Auch im Guido-Heiland -Bad war viel los. Dort trat unter anderem die Band "Löwenherz"auf.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
30-Meter-Baum stürzt in Herten auf ein vorbeifahrendes Auto - jetzt ermittelt die Polizei
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Keine Spieler - Horst-Emscher sagt Spiel bei Vestia Disteln ab
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
Drei Verletzte bei Unfall in Herten - Autos werden komplett zerstört 
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
TV-Eklat um Tim Mälzer - Koch vergreift sich gegenüber Zuschauerin im Ton
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben
Nach schwerer Krankheit:  Ausnahmemusiker Matthes Fechner ist  gestorben

Kommentare