+
Kerstin Fox steht mit Sohn Lennard an der Zufahrt und der Puppe, die auf spielende Kinder aufmerksam machen soll.

Warten auf Tempolimit

Mieter bitten um Hilfe gegen Raser

  • schließen

MARL - An der Joseph-Haydn-Straße macht den Mietern eine Garagenzufahrt zu schaffen. Obwohl die Straße auch Spielfläche für Kinder ist, fahren Autofahrer hier oft zu schnell.

Der zehnjährige Lennard spielt mit einem Nachbarsjungen Polizei. Mit ihren Fahrrädern sausen sie über die Zufahrt entlang der Häuser 73 und 75, über die Mieter zu ihren Garagen und auf die Joseph-Haydn-Straße gelangen. Mutter Kerstin Fox hat beide Kinder im Blick. Sie traut der Situation nicht. „Die Autofahrer brettern hier durch. Schnell reagieren, ist gar nicht möglich.“ Zusammen mit Anwohnerin Jessica Adler und anderen Nachbarn fordert Fox von der Wohnungsgesellschaft Vivawest als Besitzerin des Grundstücks, dass die etwas unternimmt. „Hier fährt keiner Schrittgeschwindigkeit“, sagt Adler, die einen fünfjährigen Sohn hat.

Bereits das Verlassen der Häuser kann gefährlich sein. „Wir können nicht den ganzen Tag am Fenster stehen und die Situation beobachten.“ Fahrbahnschwellen könnten laut Jessica Adler die Autofahrer einbremsen. Laut Unternehmenssprecherin Katrin-Julia Lamprecht sei eine Mitarbeiterin in der vergangenen Woche vor Ort gewesen. „Vivawest prüft die Möglichkeiten zur Lösung des Problems.“ Lamprecht weist darauf hin, dass es sich bei der Zufahrt auch um einen Rettungsweg handelt. Vivawest schrieb die Bewohner der Häuser an und bat sie, auf der Zufahrt Schritttempo zu fahren.

Puppe erschreckt Pizzaboten

Um jedem klar zu machen, dass Kinder auf der Zufahrt spielen, haben sich Adler und andere Mieter etwas einfallen lassen. Sie haben eine Puppe gebaut, die wie ein Kind angezogen ist und an einem Baum an der Zufahrt lehnt. „Ein Pizzabote hat sich erschrocken. Viele loben uns für die Idee“, sagt Adler. Einen weiteren Einfall hatte Kerstin Fox. „Ich habe mein Auto so an die Zufahrt gestellt, dass die Leute abbremsen müssen, um zu den Garagen zu kommen.Vielleicht ist eine Tempo-30-Zone möglich“, sagt Fox. Stadtsprecherin Riccarda Ast sagt auf Nachfrage, dass die Anwohner einen Antrag für Tempo 30 beim Ordnungsamt einreichen sollen. Die Arbeitsgruppe Unfallverhütung setzt das Thema dann auf die Tagesordnung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Online-Voting: Wer sind die Sportler des Jahres 2019 im Kreis Recklinghausen?
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Recklinghausen lockt mit verkaufsoffenem Sonntag in die Altstadt - und mehr
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Die U17 des VfB Waltrop muss nach Schalke: "Wir sind nicht chancenlos"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Weiße Pracht vor dem Rathaus Herten: So lief die  Eröffnung der "Winterwelt"
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit
Gina-Lisa Lohfink zeiht sich bei Instagram aus - Fans gehen viel zu weit

Kommentare