+
Chantale (li.) hilft, damit aus einem Tonklumpen eine Schale wird. Dienstags steht in der Boje an der Martin-Luther-Straße kreatives Töpfern auf dem Programm.

Wohlfühl-Oase

Treffpunkt für Kinder und Jugendliche

MARL - In der "Boje" sorgen junge Marler ehrenamtlich für Freizeitangebote.

Auf der Mauer vor dem Jugendheim sitzt ein kleines Mädchen. Chantal hat die Beine zum Bauch gezogen. „Die Boje ist noch nicht auf“, sagt sie. Pünktlich um 15 Uhr ist die Mittagspause im Jugendheim beendet, das Haus der offenen Tür der evangelischen Gemeinde an der Martin-Luther-Straße wird aufgeschlossen. Chantal läuft ins Warme und begrüßt freudig ihre Kollegen. Die vier ehrenamtlichen Helfer sind zwischen 16 und 18 Jahre alt. Chantale, Karina, Robin, und Tom stehen lässig hinter der Theke. „Boje Büdchen“ steht auf zwei rechteckigen Holzplatten die über der Theke hängen. Sie ist zentraler Treffpunkt. Hier gibt es Getränke und Bonbons.

Kostenlos Kickern, Basteln, Billard spielen

Die Boje ist seit vielen Jahren Anlaufstelle für Kinder und Jugendliche. Hier kann man kostenlos Kickern, Billard spielen, Basteln und noch vieles mehr. Es gibt heiß begehrte Ferienfreizeiten und Jugendpartys. Karina holt eine große Dose mit Plätzchen raus. „Weil ich die letzten Wochen wegen meines Praktikums nicht so oft da war, möchte ich mich dafür bedanken, dass ihr mir nicht böse seid“, lacht sie. Über die Plätzchen freuen sich alle und naschen direkt von den mitgebrachten Leckereien. Niemand ist ihr böse. „Es gibt auch mal etwas stressigere Zeiten, in denen ich nicht so regelmäßig zum Helfen kommen kann. Da ist hier aber jeder sehr verständnisvoll“, freut sich Karina.

Nach und nach kommen noch mehr Kinder. Emely und ihre zwei Freundinnen werden begrüßt. Die Mädchen fühlen sich offenbar wohl, sie ziehen schnell die Jacken aus und verabschieden sich zum Spielen. „Ich helfe gerne hier, weil ich die Gemeinschaft mit den Kollegen schön finde und es immer wieder ein gutes Gefühl ist, wenn die Kinder kommen, dich erkennen und sich freuen, dass du da bist“, erzählt Robin.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Erstes Aufatmen nach Schock-Tat in Gelsenkirchen: 13-Jährige wohl einziges Opfer
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Razzia in einschlägigen Betrieben im Kreis Recklinghausen - das haben Zoll und Steuerfahnder sichergestellt
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Der nächste Tankstellen-Überfall - nach diesen Tätern fahndet die Polizei
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
Marler Stern: Parkhaus und Rolltreppe eröffnet - Fakt AG nennt neue Mieter
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln
100 neue Jobs an der Werkstraße - Harry-Brot will sich in Oer-Erkenschwick ansiedeln

Kommentare