+
Die Polizei verfolgte am Freitag zwei Raser in Marl.

Rückssichtslose Fahrer gefährden Verkehr

Raser in Marl: BMW und Mercedes liefern sich Autorennen - Polizei nimmt Verfolgung auf

  • schließen

Zwei rücksichtslose Autofahrer liefern sich in Marl ein illegales Autorennen auf der Herzlia-Allee. Die gefährliche Verfolgung führt für die Polizei zu einem Teilerfolg.

Erneut fielen in Marl Autofahrer auf, die sich mit erhöhter Geschwindigkeit ein illegales Rennen lieferten. Gegen 22 Uhr wurden Polizeibeamte am Freitag auf der Herzlia-Allee durch laute Motorengeräusche aufmerksam.

Marler Polizei hört Motorengeheul

Von der Rappaportstraße aus überquerten ein Mercedes AMG und ein 1er-BMW die Kreuzung Bergstraße in Richtung Herzlia Allee. Schon im Kreuzungsbereich sahen die Polizisten, wie die Fahrer stark beschleunigten. An der Einmündung zur Pommernstraße stoppten die Raser kurz, um ihre Motoren aufheulen zu lassen. Dann ging es rasant weiter.

Gefährliche Verfolgungsjagd durch Marl

Wegen der hohen Geschwindigkeit war die Verfolgung nicht ungefährlich. Zeugenhinweise führten schließlich zum Fahrer des BMW.  Dabei handelt es sich um einen 20-jährigen Hertener. Er wurde in einem Garagenhof an der Greifenbergstraße angetroffen und mit zur Wache genommen. Sein Auto und Führerschein wurden sichergestellt. Die Suche nach dem Mercedes-Fahrer geht weiter. Zeugen können sich unter Tel. 0800 / 2361 111 melden.

Polizei stellt 126 Raser-Autos sicher

2018 stellte die Polizei Recklinghausen bei Aktionen gegen Tuner und Raser 126 Autos sicher. Außerdem wurden 265 Verstöße durch Erlöschen der Betriebserlaubnis festgestellt. 2019 gab es bereits 171 solcher Verstöße, dazu kommen 38 sichergestellte Wagen. 

Der tragische Unfall am Ostersonntag mit drei Toten schreckte Autofahrer in Marl offensichtlich nicht davon ab, immer wieder mit erhöhter Geschwindigkeit durch die Stadt zu rasen. Die Polizei setzte danach auf Aufklärung.

In Marl-Hamm setzten Anwohner mit einer Aktion jetzt ein Zeichen gegen die Raserei vor ihrer Haustür.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Mitten im Corona-Chaos: Das tägliche Tagebuch zum Ausnahme-Zustand – Teil 12
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Erster Todesfall nach einer Corona-Infektion im Kreis Recklinghausen
Erster Todesfall nach einer Corona-Infektion im Kreis Recklinghausen

Kommentare