Dieser Polizeiwagen an der Rappaportstraße diente von Montagabend bis Dienstagnachmittag als mobile Wache.
+
Dieser Polizeiwagen an der Rappaportstraße diente von Montagabend bis Dienstagnachmittag als mobile Wache.

Corona-Pandemie

Polizeiwache in Marl nach Corona-Fall wieder geöffnet - Testergebnisse liegen vor

  • Patrick Köllner
    vonPatrick Köllner
    schließen

Weil ein Beamter positiv auf das Corona-Virus getestet wurde, legte die Polizei die Wache an der Rappaportstraße still. Seit Dienstagnachmittag ist sie wieder geöffnet.

  • Drei Polizisten aus Marl sind positiv auf Corona getestet worden.
  • Die Wache wurde für einen Tag geschlossen.
  • Seit Donnerstag läuft der Dienst wieder normal.

Update, 31. Juli, 12.48 Uhr: Drei Marler Polizisten haben sich mit dem Corona-Virus infiziert. Das ergaben die Tests von mehr als 100 Mitarbeitern, die in der Wache an der Rappaportstraße tätig sind.

Wie ein Polizeisprecher mitteilt, befinden sich die Betroffenen in Quarantäne und zeigen leichte Symptome der Krankheit. Ihre negativ getesteten Kollegen verrichten seit Donnerstag bereits wieder Dienst in der Wache.

Nach Reinigung der Büros - mobile Wache in Marl abgezogen

Update, 28. Juli 16.53 Uhr: Nach der Reinigung der Polizeiwache am Dienstag bezogen Polizeibeamte aus anderen Städten einzelne Büros. Darum wurde die mobile Wache jetzt wieder abgezogen.

Im Laufe des Tages wurden außerdem mehr als 100 Beamte und Mitarbeiter auf Corona getestet. Die Ergebnisse stehen in den nächsten Tagen fest.

Polizeisprecher Andreas Wilming-Weber teilt mit, dass die Einsätze derzeit wie gewohnt weiterlaufen. 

Reinigungsfirma desinfiziert Polizeiwache in Marl nach Corona-Fall

Update, 28. Juli, 13.50 Uhr: Wie die Polizei am Dienstagmorgen mitteilte, werden die Beschäftigten der Polizeiwache Marl seit dem Vormittag getestet. Ab Mittwoch ist mit den Testergebnissen zu rechnen.

Das gesamte Dienstgebäude und sämtliche Dienstfahrzeuge werden am Dienstag von einer Reinigungsfirma desinfiziert.

Wann die Beschäftigten der Wache in Marl wieder ihren geregelten Betrieb aufnehmen können, ist von den Testergebnissen abhängig.

Update, 28. Juli, 12.13 Uhr: Um ihre Sicherheit müssten Bürger in Marl in der aktuellen Situation nicht fürchten. Laut Information der Polizei fahren Streifenwagen wie gewohnt durch Marl – allerdings nur mit anderer Besetzung. Auch hier würden Polizisten aus anderen Städten einspringen.

„Bürger können beruhigt mit ihren Anliegen kommen“, unterstreicht Pressesprecher Andreas Wilming-Weber. Da bislang in der Wache unter Einhaltung sämtlicher Hygiene- und Abstandsregeln gearbeitet wurde, müssten Bürger auch nicht befürchten, dass sie sich bei einem Besuch in der Wache angesteckt haben.

Unsere bisherige Berichterstattung: Am Montagnachmittag schloss die Polizei - die zu einem Raubüberfall in Marl ausrücken musste - die Wache an der Rappaportstraße/Ecke Hagenstraße in Marl. Zuvor hatte der Corona-Test bei einem Beamten zu einem positiven Ergebnis geführt. Danach ging alles ganz schnell.

„Wir haben schon vor langer Zeit einen Pandemie-Stab eingerichtet, der für verschiedene Szenarien Konzepte erstellt hat. Wir haben darin genau festgelegt, was zu tun ist, wenn eine bestimmte Dienststelle oder eben auch Wache betroffen ist“, erklärt Andreas Wilming-Weber, Leiter der Pressestelle, im Gespräch mit unserer Zeitung.

Marl: Corona-Tests folgen am Dienstag

Die Polizisten, die mit dem Erkrankten zusammen arbeiten oder mit ihm Kontakt hatten, werden am Dienstag auf das Coronavirus getestet. Wie viele Beamte das sind, teilte der Pressesprecher nicht mit.

Als Ersatz für das geschlossene Gebäude dient seit kurz nach 18 Uhr am Montag eine sogenannte mobile Wache. Dabei handelt es sich um ein Polizeifahrzeug. Andreas Wilming-Weber: "Das Einsatzgeschehen in Marl ist weiterhin sichergestellt." Den Dienst in der mobilen Wache übernehmen nun Kollegen, die aus anderen Städten abgezogen wurden. Wie sich die Corona-Situation im Kreis entwickelt, lesen Sie hier.

Dem erkrankten Polizisten gehe es „soweit gut“. Er habe die für eine Corona-Infektion bekannten Symptome. Auch in einem Kindergarten in Polsum kam es zuletzt zu einem Corona-Fall.

Weitere Infos zur Entwicklung der Corona-Krise in Marl finden Sie hier.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marien-Hospital sagt geplante Operationen ab - aus diesem Grund
Marien-Hospital sagt geplante Operationen ab - aus diesem Grund
Marien-Hospital sagt geplante Operationen ab - aus diesem Grund
Das teuerste Projekt in Marls Geschichte: Wie es auf der Rathaus-Baustelle aussieht
Das teuerste Projekt in Marls Geschichte: Wie es auf der Rathaus-Baustelle aussieht
Das teuerste Projekt in Marls Geschichte: Wie es auf der Rathaus-Baustelle aussieht
Coronavirus in Marl: 50 neue Fälle an einem Tag
Coronavirus in Marl: 50 neue Fälle an einem Tag
Coronavirus in Marl: 50 neue Fälle an einem Tag
„Dringende Bitte“ der Leitung: Auf Besuche zwei Wochen verzichten!
„Dringende Bitte“ der Leitung: Auf Besuche zwei Wochen verzichten!
„Dringende Bitte“ der Leitung: Auf Besuche zwei Wochen verzichten!
Diebe stehlen Weihnachtsbäume und flüchten auf Fahrrädern - dann kommt die Polizei
Diebe stehlen Weihnachtsbäume und flüchten auf Fahrrädern - dann kommt die Polizei
Diebe stehlen Weihnachtsbäume und flüchten auf Fahrrädern - dann kommt die Polizei

Kommentare