+
Der Hubschrauber landete auf dem Schulhof der Harkortschule.

Notfall

Rettungshubschrauber im Einsatz - Kind aus dem dritten Stock gestürzt, kein Fremdverschulden

  • schließen

Ein zweijähriges Kind stürzte aus einem Haus. Ein Rettungshubschrauber bringt das Kind ins Krankenhaus.

Update, 17. März, 12:35 Uhr: Nach dem derzeitigen Stand lege beim Sturz des Kindes aus dem dritten Stock kein Fremdverschulden vor, erklärt Polizeisprecherin Ramona Hörst. "Das Kind ist geklettert und hat das Gleichgewicht verloren", sagt die Polizeisprecherin.

Update, 19.01 Uhr: Nachdem der Hubschrauber den Unfallort verlassen hatte, gab die Polizei die Straße wieder für den Verkehr frei.

Update, 18.15 Uhr: Ein zweijähriges Kind ist aus dem dritten Obergeschoss eines Hauses gestürzt. Die Ursache ist unbekannt. Das Kind werde nun nach Gelsenkirchen ins Bergmannsheil per Hubschrauber transportiert, sagt Einsatzleiter Sebastian Strunck. Der Hubschrauber landete auf dem Schulhof der Harkortschule.

Die Feuerwehr und Krankenwagen waren vor Ort.

Das war bisher bekannt: An der Gendorfer Straße soll ein Kind aus dem dritten Stock eines Hauses gefallen sein. Ein Hubschrauber ist auf dem Weg zum Unfallort. Mehr Details folgen. 

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Ein "Knaller" für Herten: Investor nennt erstmals Mieter für das neue Herten-Forum 
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt
Fahrer haut ab: Vierjähriger läuft zwischen Autos hervor und wird bei Unfall schwer verletzt
Streit eskaliert - Obdachloser in Gladbeck von jungem Mann niedergeschlagen
Streit eskaliert - Obdachloser in Gladbeck von jungem Mann niedergeschlagen
SSV Recklinghausen gibt  Hoffnung nicht auf - Planungen laufen unvermindert weiter
SSV Recklinghausen gibt  Hoffnung nicht auf - Planungen laufen unvermindert weiter
Er schlug in Gelsenkirchen-Buer auf Verkäufer ein - so sieht der flüchtige Ladendieb aus
Er schlug in Gelsenkirchen-Buer auf Verkäufer ein - so sieht der flüchtige Ladendieb aus

Kommentare