Polizeifahrzeug (Symbolbild)
+
Auf der Halterner Straße in der Haard kam es auf Höhe der LWL-Klinik zu einem schweren Unfall.

Schwerer Unfall in der Haard

Kein Führerschein und vermutlich unter Drogen: Zwei Verletzte bei Frontalkollision auf der Halterner Straße

  • Thomas Brysch
    vonThomas Brysch
    schließen
  • Patrick Köllner
    Patrick Köllner
    schließen

In Höhe der LWL-Klinik zwischen Marl-Sinsen und Haltern am See kam es zu einem schweren Unfall. Die Straße wurde zeitweise gesperrt. Offenbar waren Drogen im Spiel.

Update 11.2., 11.00 Uhr: Auf der Halterner Straße in der Haard zwischen Marl und Haltern am See sind in Höhe der LWL-Klinik am Mitwoch gegen 14 Uhr zwei Autos frontal zusammengestoßen. Nach bisherigen Erkenntnissen war ein 38-jähriger Autofahrer aus Haltern am See in Richtung Haltern unterwegs, plötzlich kam er von der Fahrbahn ab und geriet in den Gegenverkehr. Dort kollidierte er mit einem 52-jährigen Autofahrer aus Herten, der in Richtung Marl unterwegs war.

Rettungswagen bringt beide Fahrer ins Krankenhaus

Beide Fahrer wurden nach dem Unfall mit Rettungswagen in Krankenhäuser gebracht. Der 52-Jährige wurde schwer verletzt, der 38-Jährige kam offenbar mit leichten Verletzungen davon. Beide Autos mussten abgeschleppt werden, außerdem war die Halterner Straße für die Unfallaufnahme mehrere Stunden voll gesperrt.

Verdacht auf Drogenkonsum des Unfallverursachers

Der Sachschaden wird auf 6000 Euro geschätzt. Im Auto des 38-Jährigen fanden Polizeibeamte Betäubungsmittel, so dass der Verdacht besteht, dass der Fahrer berauscht unterwegs war. Ihm wurden deshalb Blutproben entnommen. Außerdem stellte sich heraus, dass der 38-Jährige keine gültige Fahrerlaubnis besitzt. 

Update, 10.2., 16.03 Uhr: Auf Nachfrage teilt die Polizei mit, dass eine Person schwer verletzt in ein Krankenhaus gebracht wurde. Die Straße ist derzeit noch voll gesperrt, sollte aber gegen 16.30 Uhr wieder für den Verkehr freigegeben werden.

Unsere erste Berichterstattung: Gegen 13.55 Uhr prallten auf der Halterner Straße in Höhe der LWL-Klinik (zwischen Marl-Sinsen und Haltern am See) zwei Autos frontal zusammen. Dabei wurden nach ersten Erkenntnissen zwei Personen verletzt, wie die Polizei mitteilt. Die Straße ist derzeit für den Verkehr gesperrt.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

ZBH-Mitarbeiter im Dauereinsatz - jetzt geht es für sie an diese Aufgabe
ZBH-Mitarbeiter im Dauereinsatz - jetzt geht es für sie an diese Aufgabe
ZBH-Mitarbeiter im Dauereinsatz - jetzt geht es für sie an diese Aufgabe
Freude und ein zusätzlicher Schneide-Platz im Keller
Freude und ein zusätzlicher Schneide-Platz im Keller
Freude und ein zusätzlicher Schneide-Platz im Keller
Coronavirus in Marl:  Nunmehr gibt es 75 Todesfälle
Coronavirus in Marl: Nunmehr gibt es 75 Todesfälle
Coronavirus in Marl: Nunmehr gibt es 75 Todesfälle
Neue Verkehrsführung: So läuft es jetzt an der Römerstraße
Neue Verkehrsführung: So läuft es jetzt an der Römerstraße
Neue Verkehrsführung: So läuft es jetzt an der Römerstraße
Autobahn-Schäden sollen behoben werden - aber noch nicht sofort
Autobahn-Schäden sollen behoben werden - aber noch nicht sofort
Autobahn-Schäden sollen behoben werden - aber noch nicht sofort

Kommentare