+
In Marl ist die Zahl der Wohnungseinbrüche auf dem niedrigsten Stand der letzten zehn Jahre. Auch vorbeugende Aufklärungsarbeit hat dazu beigetragen.

Mehr Ladendiebstähle

Wie sicher ist Marl? Polizei veröffentlicht neuen Kriminalitätsbericht 

  • schließen

Die Polizei hat nun den Kriminalitätsbericht für das Jahr 2019 veröffentlicht. Die Zahl der Straftaten ging zurück.

  • Es gab 2019 weniger Straftaten in Marl.
  • Ladendiebstähle sind jedoch mehr geworden.
  • Libanesische Großfamilie ist im Visier der Polizei.

Immer mehr Menschen leben in Marl, aber weniger werden Opfer einer Straftat – diese positive Entwicklung zeichnet sich im Kriminalitätsbericht für 2019 ab. Die Zahl der Straftaten ging um 205 auf 6278 zurück. In den letzten zehn Jahren gab es nur 2017 ein noch besseres Ergebnis. Weit mehr als jede zweite Tat (61,34 Prozent) wurde aufgeklärt. 

Die Zahl der Raubdelikte (48), Diebstähle (2098), Wohnungseinbrüche (136) und der Straßenkriminalität (1344 Delikte) erreicht den niedrigsten Stand der letzten zehn Jahre. Allerdings gibt es auch einen negativen Trend: Die Zahl der Ladendiebstähle stieg im vergangenen Jahr um 25 auf 470. Immerhin wurden mehr als 90,8 Prozent dieser Fälle aufgeklärt. 

Libanesische Großfamilie im Visier in Marl

Eine siebenköpfige Tätergruppe hat nach Angaben der Polizei enge Bindungen zu einer libanesischen Großfamilie mit Wohnsitz in Marl, Gelsenkirchen und Berlin. Mehrere Mitglieder dieser Familie sollen einen regen Handel mit Kokain und Marihuana in Marl und Gelsenkirchen betrieben haben. Bei einer Razzia in einer Marler Gaststätte stellte die Polizei Drogen sicher. 

Nur eine Straftat gegen das Leben gab es im letzten Jahr: Nach einem Brandanschlag in einem Mehrfamilienhaus in der Gendorfer Straße stand ein 20-jähriger Mieter wegen Mordversuchs vor Gericht. Er hatte die Wohnungstür eines anderen Mieters mit Brennpaste eingeschmiert und angezündet. Das Feuer wurde zum Glück schnell entdeckt und gelöscht. Die Richter am Essener Landgericht verhängten gegen den 20-Jährigen zwei Jahre Haft auf Bewährung – wegen versuchter Brandstiftung. 

Wie Marl im bundesweiten Vergleich abschneidet und welche Schwerpunkte die Polizei in Marl setzen möchte, das lesen Sie in unserem e-Paper.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Das ist am Körper von „Promis unter Palmen“-Teilnehmerin Carina Spack nicht echt
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Suche nach Christopher G. beendet – Mann meldet sich bei der Polizei
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
Feuerwehr rückt aus zur Stegerwaldstraße - Zimmerbrand gemeldet
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten
So will Kevin Großkreutz sein Dortmunder Lokal und die Jobs seiner 25 Angestellten retten
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator
Nachwuchs im Blick - FC 96 Recklinghausen setzt auf neuen Jugendkoordinator

Kommentare