Das Bürgerbüro ist in den alten Lesesaal der insel umgezogen.
+
Das Bürgerbüro ist in den alten Lesesaal der insel umgezogen.

Antragsteller verärgert

Stau nach der Corona-Pause: Bürgerbüro in Marl kann Ansturm nicht immer bewältigen

  • vonClaus Pawlinka
    schließen

Einen Termin im Bürgerbüro Marl zu bekommen, ist aktuell sehr schwierig. Der Andrang ist enorm. Das berichten ärgerliche Antragsteller unserer Redaktion.

  • Marler bemühen sich vergeblich um Termine im Bürgerbüro
  • Stadt spricht von schwieríger Situation
  • Das Team wurde auf 18 Mitarbeiter aufgestockt

Über Wochen hinweg war das Bürgerbüro der Stadt Marl wegen der Corona-Krise geschlossen. Jetzt hat es wieder den Betrieb aufgenommen, wenn auch nicht in vollem Umfang. Viele Anfragen gehen ein, noch mehr Anträge müssen bearbeitet werden. „Die Nachfrage übersteigt manchmal das, was wir an Service anbieten können“, so Stadtsprecher Rainer Kohl. 

Das bekommen zurzeit auch viele Marler zu spüren, die im Bürgerbüro ihren Pass neu beantragen oder verlängern lassen wollen, sich ummelden möchten und mehr. Ulrike Dorodzala beispielsweise. Der Pass der 70-Jährigen läuft im Juni ab. Bereits im März hat sie sich im Bürgerbüro gemeldet. Sie wurde wegen Corona vertröstet. „Wir haben jetzt wieder angerufen, und zwar mehrfach, sind aber nie durchgekommen“, sagt ihr Mann Bernhard. Einen Termin übers Internet zu buchen, ist den Dorodzalas nicht möglich. Der Grund: „Wir haben keinen Computer."

Stadt Marl spricht von schwieriger Situation

Geärgert hat sich auch Burkhard Emmrich. Auch er hat versucht, einen Termin im Bürgerbüro zu bekommen. „Ich habe um 8 Uhr telefonisch nachgefragt. Um diese Zeit sind die angegebenen zwei Rufnummern besetzt, die dritte Nummer verweist auf einen vollen Anrufbeantworter. Auch online sollte eine Terminanfrage um 8 Uhr möglich sein, das ist aber nicht der Fall. Wofür haben wir ein Bürgerbüro, wenn der Bürger dort nichts erreichen kann?“ 

Rainer Kohl bittet um Verständnis – und Geduld: „Es ist eine schwierige Situation für die Bürger und die Mitarbeiter.“ Um die telefonischen Anfragen bewältigen zu können, sei das 14-köpfige Bürgerbüro-Team noch um vier Kräfte aufgestockt worden. Trotzdem sei der Ansturm nicht immer zu bewältigen. 

Bürgerbüro Marl vergibt Termine "nach Notwendigkeit"

Kohl bittet die Bürger darum, momentan nur wegen unaufschiebbarer Fälle das Bürgerbüro zu kontaktieren. Am besten per Mail: buergerbuero@marl.de. Die Anfragen würden bearbeitet und Termine dann nach Notwendigkeit vergeben. Pässe, die erst in drei Monaten ablaufen, müssten noch nicht verlängert werden. Kohl: „Aber wenn etwas absolut dringend ist, kriegen wir das auch hin.“

In der Vergangenheit hatte die Personallage im Bürgerbüro immer wieder für Schlagzeilen gesorgt. Nach dem Umzug in den Marler Stern wurde der Terminstau abgebaut.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Kommunalwahl 2020 in NRW: Millionen im Revier wählen erstmals das "Ruhrparlament" - aber was ist das eigentlich?
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Meyborg-Filiale ist nachmittags wieder auf - beim Café-Betrieb steht eine Entscheidung an 
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Heute ist Tag des Freibades - in Oer-Erkenschwick knallen aber keine Sektkorken
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl weiter unter der kritischen Marke von 1,0
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl weiter unter der kritischen Marke von 1,0
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung
Marler entdeckt gestohlene Fahrräder im Internet - Beim Termin gibt es eine Überraschung

Kommentare