+
Eine Tagesmutter hebt ein Kind in der Tagespflege-Einrichtung hoch.

Zwei Wochen Erholung weniger

Tagesmütter in Marl protestieren - Rat streicht ihnen ein Drittel ihres Urlaubs 

  • schließen

36 Tagesmütter aus Marl protestieren: Der Rat hatte ihnen ein Drittel ihres bezahlten Urlaubs gestrichen. Sie können sich nur noch vier statt sechs Wochen erholen. Eltern unterstützen ihren Protest.

Update, Sonntag, 10. November, 18 Uhr:

Der Protestbrief Marler Tagesmütter gegen die Kürzung ihres Urlaubs zeigt Wirkung: Die SPD-Fraktion tritt jetzt in einem Antrag an den Ausschuss für Kinder und Jugendhilfe dafür ein, dass vorerst wieder die frühere Tagespflegesatzung in Kraft tritt – also ohne Kürzungen. Sie soll solange gelten, bis eine neue Satzung vereinbart wurde. Dabei soll die Stadtverwaltung die kritischen Rückmeldungen der Tagesmütter aufnehmen und mit ihnen sprechen. Es dürfe nicht der Eindruck entstehen, dass ihre Arbeit gering geschätzt werde.

Marler Rat beschloss höhere Vergütung

Der Rat hatte aber auch höhere Vergütungen für Betreuungsstunden beschlossen, wodurch das städtische Budget um 30.000 Euro erhöht wird. Die Änderungen traten im August in Kraft. Aus Sicht der Marler SPD sollte es künftig eine einheitliche Regelung in ganz NRW geben. Doch die Landesregierung stehle sich bei diesem Thema aus der Verantwortung. Der Kinder- und Jugendhilfeausschuss tagt morgen um 16 Uhr in der Ratsstube des Rathauses.

Erstmeldung Donnerstag, 8. November: 

Wenn die Betreuerinnen krank werden, wird ihre Vergütung nur noch vier Wochen lang weitergezahlt (bisher sechs Wochen). Außerdem wird ihr Stundenlohn gekürzt, wenn Kinder länger als 20 Tage krank sind. Das alles steht in der neuen Tagespflegesatzung, die Politiker aller Fraktionen im Juli ohne jede Diskussion im Rat beschlossen haben.  

Die 36 Frauen, die in der Kindertagespflege arbeiten, haben nun einen Protestbrief an den Jugendhilfeausschuss geschrieben. Sie zeigen ihren Unmut darüber, dass sie nicht mal angehört wurden, sprechen von einer „Aura der Geheimhaltung“. 

Eltern in Marl zeigen sich solidarisch

„Wo arbeiten Beschäftigte noch unter solchen Bedingungen?“, fragt Ariane Lischka aus Lenkerbeck. Ihre Kinder wurden vor mehr als zehn Jahren von einer Tagesmutter liebevoll betreut: „Ich weiß, wie viel es wert ist, wenn man eine gute Tagesmutter hat, auf die man sich verlassen kann.“ 

Der Jugendhilfeausschuss hatte die umstrittenen neuen Regelungen bereits Ende letzten Jahres beschlossen. Sie enthalten aber auch Verbesserungen, etwa einzelne Vergütungserhöhungen. Nur der SPD-Vorsitzende Brian Nickholz hatte damals angemerkt, dass die Mütter durch Kürzungen des Urlaubs schlechter gestellt werden.

Ausschuss greift das Thema wieder auf

Hintergrund: Die Jugendamtsleiter im Kreis hatten sich auf einheitliche Vergütungen geeinigt, damit Tagesmütter oder -väter nicht aus finanziellen Gründen zu anderen Jugendämtern abwandern. Seit August gelten auch in Marl die für die Betreuerinnen schlechteren Bedingungen der Nachbarstädte.

Jetzt reagieren die Fraktionen auf den Protestbrief der Tagesmütter. Am Dienstag, 12. November, werden die umstrittenen Kürzungen im Jugendhilfe-Ausschuss erneut diskutiert. Er tagt ab 16 Uhr im Rathaus.

Seit fünf Jahren haben Kinder im Alter von einem bis drei Jahren einen Anspruch auf einen Betreuungsplatz in einer Kita oder bei einer Tagesmutter.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Das erwartet Dortmund gegen wiedererstarkte Berliner
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Das erwartet Dortmund gegen wiedererstarkte Berliner
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern

Kommentare