+
Ramona Hardes kümmert sich im Katzenhaus um Kater Toulouse. 

Hund und Katze

Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen

  • schließen

Die Corona-Krise macht auch vor dem Marler Tierheim nicht Halt. Es ist nur wenig Personal verfügbar.

  • Dem Tierheim fehlen vier Mitarbeiter aufgrund der Coronakrise.
  • Auch Spenden sind weniger geworden.
  • Besuche gibt es nur nach Absprache
Die aktuelle Lage im Tierheim Marl beschreibt Annegret Gellenbeck vorsichtig mit „ein bisschen schwierig“. Damit spielt die Vorsitzende des Tierschutzvereins Marl/Haltern darauf an, dass in der Corona-Krise seit Ende März vier Mitarbeiter fehlen. „Die Helfer waren durch unsere Zusammenarbeit mit der Werkstatt Brassert bei uns tätig und wurden freigestellt“, sagt Annegret Gellenbeck. Dadurch fällt für die verbliebenen zehn Mitarbeiter mehr Arbeit an. Sie kümmern sich in drei Schichten rund um die Uhr um die vierbeinigen Bewohner. Aktuell sind das 40 Katzen, 20 Hunde und verschiedene Kleintiere.

„Mit den Hunden gehen wir dreimal täglich Gassi“, beschreibt Pflegerin Ramona Hardes eine der Hauptaufgaben im Tierheim. Dazu kommen Tätigkeiten wie die Reinigung der Zwinger und Käfige, Fütterung und die allgemeine Beschäftigung mit den Tieren. „Im Moment ist das wesentlich mehr Aufwand“, sagt Ramona Hardes.

Weniger Besucher in Marl

Wesentlich weniger geworden sind dagegen die Besucher. Um die Verbreitung des Virus zu vermeiden, finden Termine im Tierheim nur noch nach vorheriger Absprache statt. Und wenn, dann mit dem nötigem Sicherheitsabstand. Desinfektionsmittelspender stehen ebenfalls bereit. „Viele Menschen, die sonst persönlich vorbeigekommen wären, schicken uns jetzt E-Mails“, berichtet Annegret Gellenbeck. Das mache zwar mehr Arbeit, die Vorsitzende nimmt sie aber gerne in Angriff. „Wenn Leute Fragen zu Tieren haben und ihre Telefonnummer hinterlassen, rufen wir auch zurück“, so Gellenbeck. Futterspenden werden übrigens weiter dringend benötigt und dankend entgegengenommen. „Wer uns Futter vorbeibringen möchte, sollte vorher anrufen oder sich am Tor bemerkbar machen“, sagt Annegret Gellenbeck.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Manchester United will Dortmunds Sancho: Kahn-Aussage lässt aber aufhorchen - mischt der FC Bayern mit?
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
Aufstieg der U15 in die Regionalliga: So plant man beim  VfB Waltrop die neue Saison 
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
BVB mit Sondertrikot gegen den FC Bayern - Darum gibt es plötzlich einen neuen Sponsor
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
Reproduktionszahl R sinkt wieder: Was die Zahl zum Coronavirus aussagt
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 
"Existenz ist massiv bedroht" - Verzweifelter Hilferuf des SV Horneburg 

Kommentare