+
Auf dieser Grünfläche an der Mühlenstraße will die Sinsener Runde die Obstbaumwiese für den Rundwanderweg in Sinsen anlegen. Horst Andes, Bruno Mus, Karl-Heinz Fenske und Herbert Thiel (v. l.) haben schon Spaten und Vogelhäuschen mitgebracht.

Komplikationen und Hektik

Vereine atmen auf - Warum der schöne Rundwanderweg durch Marl-Sinsen gefährdet war

Ein Rundwanderweg durch Sinsen soll die schönsten Seiten des Marler Ortsteils zeigen. Viele Sinsener Vereine arbeiten daran. Doch für kurze Zeit schien ihr Projekt gefährdet.

Auf dieses Projekt freut sich ganz Sinsen: Die Sinsener Runde, ein Zusammenschluss der Vereine in Marls östlichstem Ortsteil, plant einen 20 Kilometer langen Rad- und Wanderweg. Er wird durch das Naturschutzgebiet Die Burg und zu historischen Sehenswürdigkeiten in Sinsen führen. 

Ein besonders schöner Schauplatz soll die Obstbaumwiese werden. Die Sinsener Runde will sie nach dem Vorbild des Obstbaummuseums in Alt-Marl auf dem früheren DJK-Sportplatz hinter dem Bunker anlegen. Für ihr Konzept hat sie bereits Fördermittel des NRW-Heimatministeriums in Höhe von insgesamt 64.000 Euro in Aussicht. Doch plötzlich gab es keinen Platz mehr für die Obstbaumwiese. Denn die Stadt braucht das Sportplatz-Gelände. Dort wird der Zentrale Betriebshof Bäume pflanzen – als Ersatz für Bäume, die aufgrund von Bauvorhaben in Marl gefällt werden. 

Kalt erwischt

Die Sinsener Runde wurde davon im November überrascht und kalt erwischt. Ist ihr Projekt nun gefährdet? „Es gab viele Komplikationen, Aufregung und Hektik“, berichtet Karl-Heinz Fenske, Sprecher der Sinsener Runde. Erst nach mehreren Gesprächen war die Lösung gefunden. Die Fördermittel sollen nicht verfallen, sondern ins nächste Jahr übernommen werden. Und für die Obstbaumwiese steht nun eine neue Grünfläche an der Einmündung Mühlenstraße/Halterner Straße zur Verfügung.

Ein Recklinghäuser Landwirt, der sie von der Stadt gepachtet hat, verzichtet auf die Verlängerung seines Vertrags. Im neuen Jahr kann die Sinsener Runde das städtische Grundstück kostenlos nutzen und für die Fläche eine Patenschaft übernehmen. In Kooperation mit dem Zentralen Betriebshof wird sie bewirtschaftet. 

Obstbaumwiese mit Insektenhotels in Marl

„Dort werden wir Obstbäume pflanzen und Bänke aufstellen. Es wird Blumen und Insektenhotels geben“, kündigt Karl-Heinz Fenske an: „Entlang der Wiese läuft ein Bach, das gefällt uns sehr.“ Fünf Arbeitsgruppen werden jetzt die Details des Wegs realisieren. Eine kümmert sich um den Verlauf der 20 Kilometer langen Strecke, eine andere um die Texttafeln, mit denen die Wanderer über historische und kulturelle Gebäude informiert werden. 

80.000 Euro soll der beschilderte Wanderweg kosten, 16.000 Euro steuern die Sinsener Vereine selbst bei.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Cristiano Ronaldo und der FC Bayern: Was läuft denn da? Detail aus Vergangenheit macht nachdenklich
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Alle sollen vom Fahrrad runter bis auf Frau Westermann: Schild irritiert - die Lösung überrascht
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Wendler-Mutter bekommt pikantes Intimfoto zu Gesicht - sie reagiert öffentlich
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Pikantes Detail auf diesem Foto von Bikini-Frauen - Sehen Sie es sofort?
Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?
Bus-Foto aus Berlin ging kürzlich um die Welt - doch der Mann wird fälschlicherweise gefeiert - Erkennen Sie, warum?

Kommentare