+
An der Bushaltestelle "Gendorfer Straße" auf dem Lipper Weg fehlen zwei Scheiben.

Zerstörungswut

Vandalismus an Bushaltestellen: So viele Marler Wartehäuschen wurden 2020 schon beschädigt

  • schließen
  • Sina Dietz
    schließen

Seit Jahresbeginn wurden mehrere Bushaltestellen in Marl beschädigt. Das sagen Vestische und Polizei.

  • Seit Jahresbeginn wurden in Marl mehrere Bushaltestellen beschädigt
  • Auch in Recklinghausen häufen sich die Vandalismus-Vorfälle
  • Die Polizei bittet um Mithilfe

Wer am Lipper Weg derzeit an der Haltestelle "Gendorfer Straße" in Fahrtrichtung Kampstraße auf den Bus wartet, sollte bei starkem Wind besser einen Schal tragen oder den Kragen hochklappen. Denn: Zwei der Glasscheiben des Wartehäuschens fehlen. Sie wurden offensichtlich zerstört.

Zerbrochene Glasscheiben in den Fahrgastunterständen der Bushaltestellen verschandeln aktuell nicht nur das Stadtbild von Recklinghausen. Auch in Marl richteten Unbekannte an etlichen Haltestellen Schaden an.

Neun demolierte Haltestellen in Marl

In Marl gab es laut Ewelin Reclik, Sprecherin der Vestischen, bisher neun Beschädigungen an Haltestellen. „Die Anzahl der Beschädigungen liegt unserer Ansicht nach im Rahmen“, so Ewelin Reclik: „Grundsätzlich ist jede einzelne Beschädigung ärgerlich und unnötig. Der Leidtragende ist der Fahrgast, der bei Regen nass wird oder sich im schlimmsten Fall an den Scherben verletzt.“

Durch die offene Rückwand der Haltestelle pfeift der Wind.

Marl: Neue Scheibe kostet 200 Euro

Demolierte Scheiben würden nach Angaben der Sprecherin in der Regel ersetzt. Für eine Unterstandscheibe werden etwa 200 Euro fällig, teilt Ewelin Reclik mit. 

Marler Polizei bittet um Anruf unter 110

Bei der Aufklärung der Straftaten zählt die Polizei auf die Mithilfe der Bürger, wie Polizeisprecherin Ramona Hörst erklärt. „Wir hoffen, dass Bürger sofort die 110 wählen, wenn sie Täter auf frischer Tat beobachten. Mit Hilfe einer Täterbeschreibung ist die Chance für uns hoch, die Tatverdächtigen noch vor Ort ausfindig zu machen“, so die Sprecherin.

Auch in Herten-Scherlebeck kam es zu Vandalismus.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Mit kunterbunten Fenstern wollen Hertener für Aufmunterung sorgen - Fotostrecke
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Stadt Essen gibt Anleitung heraus: So wird ein Mundschutz zum Schutz vor dem Coronavirus selbst genäht
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Not im Tierheim: Futterspenden kommen seltener, Mitarbeiter fehlen
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Tatort Dortmund: Coronavirus bremst Dreharbeiten zur Jubiläumsfolge - Ausstrahlung im Herbst in Gefahr?
Coronavirus in NRW: Mehr als 19.400 Covid-19-Fälle +++ Fünf weitere Tote im Kreis Unna
Coronavirus in NRW: Mehr als 19.400 Covid-19-Fälle +++ Fünf weitere Tote im Kreis Unna

Kommentare