Das Gericht fand keine Beweise für einen sexuellen Übergriff.
+
Das Gericht fand keine Beweise für einen sexuellen Übergriff.

Was geschah im Keller?

Vorwürfe um sexuellen Übergriff an Kind - Gericht rollt Fall aus Marl wieder auf

  • Jörn Hartwich
    vonJörn Hartwich
    schließen

Einem 60-jährigen Mann aus Marl warf die Staatsanwaltschaft vor, sich an seiner zur Tatzeit achtjährigen Nichte vergangen zu haben. Die Vorwürfe gingen weit zurück – bis in die Mitte der 1990er-Jahre.

Der 60-Jährige ist am Donnerstag vom Vorwurf des Kindesmissbrauchs freigesprochen worden. Beweise fand das Essener Landgericht nicht. Mitte der 1990er-Jahre sollte der Angeklagte in seiner Wohnung eine Feier veranstaltet haben, bei der auch seine Nichte, deren Schwester und die Mutter der Kinder anwesend waren. Im Laufe des Nachmittages sollte er sich mit der Achtjährigen schließlich in den zum Wohnraum umgebauten Keller begeben haben, um ihr ein Aquarium zu zeigen.

Dort war es laut Anklage dann allerdings sehr schnell zu einem sexuellen Übergriff gekommen, der angeblich nur deshalb abgebrochen wurde, weil plötzlich auch die Schwester aufgetaucht war. Vor Gericht bestritt der 60-Jährige die Vorwürfe allerdings vehement. Weil es zudem nicht nur Widersprüche, sondern auch große Unsicherheiten über seine damalige Wohnadresse gab, war eine Verurteilung am Ende ausgeschlossen.

Anwälte aus Marl und Staatsanwältin beantragen Freispruch

Genau wie die Verteidiger Siegmund Benecken und Andreas Kabut aus Marl hatte zuvor auch die Vertreterin der Staatsanwaltschaft einen Freispruch beantragt.

Die Vorwürfe waren 2019 bekannt geworden – nach einer schweren persönlichen Krise der heute 33-Jährigen. Zuvor sollte der Angeklagte selbst davon gesprochen haben, dass er früher „Blödsinn“ gemacht habe. Was er damit meinte, ist allerdings nicht klar. Genau nachgefragt hatte offenbar niemand. Die Richter wollten am Ende nicht ausschließen, dass verschiedene Erlebnisse innerhalb der Familie mit dem aktuellen Fall vermischt worden sind.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus in Marl: Ärztenetz bietet Schnelltests an
Coronavirus in Marl: Ärztenetz bietet Schnelltests an
Coronavirus in Marl: Ärztenetz bietet Schnelltests an
Unbekannte sabotieren Wildschweinjagd in Marl - Kanzel ist nur noch Schrott
Unbekannte sabotieren Wildschweinjagd in Marl - Kanzel ist nur noch Schrott
Unbekannte sabotieren Wildschweinjagd in Marl - Kanzel ist nur noch Schrott
Flak-Granate in Marl-Sinsen gefunden - Loemühle stellt Flugbetrieb ein - Experten bereiten Sprengung vor
Flak-Granate in Marl-Sinsen gefunden - Loemühle stellt Flugbetrieb ein - Experten bereiten Sprengung vor
Flak-Granate in Marl-Sinsen gefunden - Loemühle stellt Flugbetrieb ein - Experten bereiten Sprengung vor
Reichlich Zechenromantik und noch mehr Bäume
Reichlich Zechenromantik und noch mehr Bäume
Reichlich Zechenromantik und noch mehr Bäume
Corona-Patienten: Marien-Hospital in Marl kommt mit Intensiv-Kapazität an seine Grenze
Corona-Patienten: Marien-Hospital in Marl kommt mit Intensiv-Kapazität an seine Grenze
Corona-Patienten: Marien-Hospital in Marl kommt mit Intensiv-Kapazität an seine Grenze

Kommentare