Auf dem Weg über die Hülsbergstraße in Richtung Sinsen oder Hamm müssen Autofahrer oft hinter parkenden Lkw warten, bis der Gegenverkehr vorbeifährt.
+
Auf dem Weg über die Hülsbergstraße in Richtung Sinsen oder Hamm müssen Autofahrer oft hinter parkenden Lkw warten, bis der Gegenverkehr vorbeifährt.

Verkehrslage

Warten auf den großen Knall - Marler sind verärgert über diese Parksituation

  • Patrick Köllner
    vonPatrick Köllner
    schließen

Autotransporter parken die Straße zu. Die sehr angespannte Verkehrslage an dieser Straße macht die Anwohner wütend. Sie berichten von vielen abgefahrenen Außenspiegeln.

Wer von der Victoriastraße aus mit dem Auto über die Hülsbergstraße in Richtung Industriegebiet oder nach Sickingmühle fährt, muss nach knapp 600 Metern mit einem Hindernis auf der rechten Fahrbahn rechnen. Dort parken vor dem Gelände einer Firma für Fahrzeugaufbereitung regelmäßig Autotransporter.

Abgefahrene Außenspiegel in Marl 

Oft seien es vier bis fünf davon hintereinander, wie uns mehrere betroffene Nachbarn auf Nachfrage mitteilen. Bei Gegenverkehr müssen Autofahrer dann lange warten, bis sie weiterkönnen. Betroffene möchten ihre Namen nicht nennen „Ich warte eigentlich nur darauf, dass es hier mal so richtig knallt“, sagt ein Mitarbeiter einer benachbarten Firma. Der Mann (Name ist der Redaktion bekannt), der weder seinen noch den Namen seines Arbeitgebers in der Zeitung lesen möchte, berichtet von jährlich bis zu fünf abgefahrenen Außenspiegeln an Firmenwagen.

Ein Mitarbeiter packt aus  

Warum die Lage an der Hülsbergstraße so kompliziert sei, erklärt uns ein Mitarbeiter des Fahrzeugaufbereiters. Seinen Namen möchte auch er nicht nennen. „Wie viele Lastwagen hier täglich eintreffen, können wir nicht beeinflussen“, sagt der Mann. Geliefert würden die Neuwagen direkt von den Herstellern. „Bevor die Wagen zum Verkauf in die Autohäuser gehen, landen sie zuerst bei uns“, wird uns erklärt. Die fabrikneuen Fahrzeuge werden unter anderem von Aufklebern und Folie befreit. Außerdem werden beispielsweise Handabdrücke beseitigt. Die Geschäfte laufen offenbar gut.

Stadt Marl stellt Schilder auf

Auf dem Parkplatz hinter einem der Gebäude an der Hülsbergstraße warten bis zu 1200 Autos auf ihre Aufbereitung. Laut Auskunft des Mitarbeiters kommen täglich zehn bis 15 Transporter an, die 80 bis 120 Fahrzeuge vorbeibringen. Bis ein Transporter entladen ist, kann eine halbe Stunde vergehen. „Vor unserem Gelände haben wir auf der Straße Platz für drei Transporter, die an der Stelle parken dürfen. Das ist mit dem Ordnungsamt so abgestimmt“, sagt der Mitarbeiter. Davor und dahinter jedoch gilt absolutes Parkverbot. Die entsprechenden Verkehrsschilder hatte die Stadt Marl bereits im Dezember 2018 aufstellen lassen. Laut Antworten der von uns dazu befragten Nachbarn halten sich allerdings nicht alle Lkw-Fahrer an das Verbot.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marien-Hospital sagt geplante Operationen ab - aus diesem Grund
Marien-Hospital sagt geplante Operationen ab - aus diesem Grund
Marien-Hospital sagt geplante Operationen ab - aus diesem Grund
Das teuerste Projekt in Marls Geschichte: Wie es auf der Rathaus-Baustelle aussieht
Das teuerste Projekt in Marls Geschichte: Wie es auf der Rathaus-Baustelle aussieht
Das teuerste Projekt in Marls Geschichte: Wie es auf der Rathaus-Baustelle aussieht
„Dringende Bitte“ der Leitung: Auf Besuche zwei Wochen verzichten!
„Dringende Bitte“ der Leitung: Auf Besuche zwei Wochen verzichten!
„Dringende Bitte“ der Leitung: Auf Besuche zwei Wochen verzichten!
Coronavirus in Marl: 50 neue Fälle an einem Tag
Coronavirus in Marl: 50 neue Fälle an einem Tag
Coronavirus in Marl: 50 neue Fälle an einem Tag
Diebe stehlen Weihnachtsbäume und flüchten auf Fahrrädern - dann kommt die Polizei
Diebe stehlen Weihnachtsbäume und flüchten auf Fahrrädern - dann kommt die Polizei
Diebe stehlen Weihnachtsbäume und flüchten auf Fahrrädern - dann kommt die Polizei

Kommentare