+
Pele Caster singt vor laufender Kamera am Mikrofon. Wer nicht vor Ort sein kann, der lauscht seiner Stimme über den Live-Stream.

Kultur während der Corona-Krise

Wenn der Innenhof zur Bühne wird: So lief das Kontaktloskonzert in Marl

  • schließen

Beim Kontaktloskonzert sorgte Singer-Songwriter Pelle Caster für Stimmung in der Clara-Wieck-Straße.

  • In Marl fand nun ein Kontaktloskonzert statt.
  • Das Konzert fand im Quartierspark Hüls-Süd statt.
  • Die Zuhörer können vom Balkon aus lauschen.

Wenn die Menschen nicht zur Kultur können, kommt die Kultur eben zu den Menschen“, erklärt Alois Banneyer, Theaterpädagoge der Ruhrfestspiele Recklinghausen. Gemeinsam mit der Sparkasse Vest organisiert er zurzeit Kontaktloskonzerte. Im Quartierspark Hüls-Süd gibt es am Donnerstagnachmittag einen kostenlosen Auftritt. Auf der improvisierten Bühne im Innenhof der Siedlung singt Pele, der eigentlich Stefan Götzer heißt. 

Normalerweise teilt sich der 40-Jährige mit den Musikern seines Bandprojekts „Pele Caster“ das Mikrofon. „Aber während der Kontaktsperre ist es besser, alleine aufzutreten, um zu vermeiden, dass zu viele Menschen zusammenkommen“, so der Künstler. Und obwohl Pele die Auftritte mit seiner Band vermisst, hat der Singer-Songwriter Spaß an diesen Auftritten gefunden. „Es ist mein drittes Kontaktloskonzert. Das Aufregende daran ist, dass es immer anders abläuft. Man weiß vorher nicht, was einen erwartet.“

Das ist nicht das erste Kontaktloskonzert in Marl 

Der gebürtige Dattelner war zwar schon häufiger in Marl, mit seinem Kontaktloskonzert auf der Clara-Wieck-Straße feiert er jedoch seine musikalische Premiere. „Ich spiele heute nur Eigenkompositionen. „Wir haben uns“ ist mein erstes Lied – ich finde das ganz passend in dieser Zeit.“ Das Akustik-Konzert kommt gut an. Die Bewohner und Besucher der Siedlung klatschen nach jedem Song. Wer nicht auf dem Balkon oder aus dem Garten lauschen kann, der streamt das Konzert über ein Facebook Live-Video. „Vielen Dank, das war klasse! Ich glaube, ich ziehe wieder in so einen Wohnblock um“, schreibt eine Userin. „Super Idee. Wir hören gerne Live-Musik und sie haben sich einen schönen Platz ausgesucht“, meinen auch Brigitte Möllmann und Ulla Owsianny, die mit dem Fahrrad vorbeigekommen sind.

Familie Bayer schaut und hört mit mehreren Generationen vom Balkon aus zu und findet die Aktion einfach klasse. 

 

Die Länge des Auftritts bestimmen die Zuhörer. „Das erste Konzert in Recklinghausen hat super geklappt. Die Zuhörer verlangten sogar nach einer Zugabe“, erzählt Sophia Tillmann vom Sparkassen Clubraum. Bis zum Ende der Kontaktsperre sind noch weitere Konzerte geplant, jedoch in Abstimmung mit dem Verlauf der Corona-Situation. Eins steht jedoch fest: Mit den fast 170 Bands, die beim Sparkassen-Clubraum teilnehmen, ist eine musikalische Vielfalt – auch in dieser Zeit, garantiert.

Auch die Kollegen von cityInfo.TV waren mit der Kamera vor Ort:

Marl: Kontaktloskonzert begeistert Nachbarschaft | cityInfo.TV

Marl: Kontaktloskonzert begeistert Nachbarschaft | cityInfo.TV

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Urteil erwartet
Millionen-Coup mit falschem Geldtransporter: Urteil erwartet
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Nicht auf Biegen und Brechen: VfB Waltrop wartet noch mit dem Wiedereinstieg
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
Neue Partei in Herten: Vorsitzende gibt nach sieben Tagen bereits wieder auf - das sind die Gründe
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
SEK stürmt Wohnhaus in Essen: Mann feuert Schüsse vom Balkon ab
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop
Protest gegen AfD-Veranstaltung in der Stadthalle Waltrop

Kommentare