Die Zangen der Longfront-Bagger reißen in Marl den Beton aus der Kohleaufbereitungsanlage von AV 3/7.
+
Die Zangen der Longfront-Bagger reißen in Marl den Beton aus der Kohleaufbereitungsanlage von AV 3/7. Das Gelände wird zurückgebaut, damit sich hier Gewerbe ansiedeln kann.

Eindrücke von der Großbaustelle

Wie auf AV in Marl die riesigen Zechengebäude abgerissen werden

  • Heinz-Peter Mohr
    vonHeinz-Peter Mohr
    schließen

Das Zechengelände Auguste Victoria 3/7 in Marl wird zum Industriegebiet gate.ruhr. Damit hier rund 1000 Arbeitsplätze entstehen können, werden die Zechengebäude abgerissen. Eindrücke von der Großbaustelle.

Nach ersten Vorarbeiten ist die RAG Montan Immobilien seit dem Sommer mit schweren Großgeräten auf der Baustelle in Marl. Wegen des benachbarten Chemieparks soll auf Sprengungen verzichtet werden. Longfront-Abbruchbagger brechen mit extrem robusten Schrottscheren den Beton aus der Kohleaufbereitung. Hier wurde über Jahrzehnte die Kohle von Bergematerial getrennt, wurde Kohle gesiebt, gefiltert, von Schlamm abgeschieden und für die Vermarktung vorbereitet.

In der Stahlkonstruktion hat sich eine Menge Kohlestaub gesammelt. „Der Staub ist das, was uns am meisten beschäftigt, vor allem bei Starkwind“, sagt Projektingenieur Robert Bures (58). Er koordiniert und beaufsichtigt die Abbrucharbeiten. Wenn die Bagger an den Stahlträgern rütteln, wird der Kohlestaub aufgewirbelt. Deshalb sind an den Teleskoparmen der Gabelstapler Sprühdüsen angebracht. So kann der Staub während der Arbeiten mit Wasser niedergeschlagen werden. Feiner Wassernebel wird über schneekanonen-ähnliche Anlagen versprüht.

Gutachter sehen keine Gefahr auf AV-Gelände in Marl

Zurzeit sind acht Mitarbeiter der Unternehmensgruppe Heitkamp auf der Baustelle im Einsatz. An die 40 Meter hoch gelegenen obersten Stockwerke der Kohlenwäsche kommen sie nur mit den Betonzangen des großen Longfront-Baggers.

Bevor die Rückbauarbeiten auf AV 3/7 begannen, hatten Gutachter Boden und Grundwasser auf mögliche Belastungen untersucht (wir berichteten). Sie sehen keine Gefahr. „Die Befunde sind unauffällig“, sagt Robert Bures. Der Ingenieur ist erfahrener Projektsteuerer. AV 3/7 ist die sechste große Zeche, bei der er für den Abbruch verantwortlich ist.

Fotostrecke: Der Rückbau am Schacht AV 3/7 hat begonnen

Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus.
Auf der 126 Fußballfelder großen Zechenbrache von Auguste Victoria 3/7 will die Stadt den Industriepark gate.ruhr ansiedeln. Der Rückbau hat begonnen. So sieht es aktuell auf der Baustelle aus. © Julia Dziatzko

Massive Bauwerke machen in Marl die meiste Arbeit

Die meiste Arbeit beim Abbruch werden die massivsten Bauwerke machen – die Kohlenwäsche und der Förderturm mit den beiden Fördermaschinen (im Bergbau-Jargon: Doppelbock). Nach der Dekontamination, dem Entfernen von Verunreinigungen, sollen die Reststoffe getrennt und entsorgt werden. Die RAG Montan Immobilien rechnet allein mit 15.000 Kubikmetern Bau und Betonschutt. Geeigneter Schutt soll wieder verwendet werden – zum Beispiel für Baustraßen.Nach bisherigen Planungen soll das komplette Gelände Ende 2023 für die geplante gewerbliche Nutzung freigegeben werden.

Die Rückbauarbeiten werden voraussichtlich 18 Monate dauern – werktags zwischen 7 und 18 Uhr, zeitweise samstags von 8 bis 16 Uhr. Anwohner müssen mit bis zu 20 Lkw-Fahrten am Tag rechnen. Falls es Beeinträchtigungen gibt, steht Robert Bures als Ansprechpartner zur Verfügung, Tel. 0201 - 378 22 80.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus in Marl: Inzidenzwert sinkt auf 173,7
Coronavirus in Marl: Inzidenzwert sinkt auf 173,7
Coronavirus in Marl: Inzidenzwert sinkt auf 173,7
Polizei in Marl erwischt Zwölfjährige bei Einbruchsversuch
Polizei in Marl erwischt Zwölfjährige bei Einbruchsversuch
Polizei in Marl erwischt Zwölfjährige bei Einbruchsversuch
Lüftung, digitale Geräte, Busse - das gibt es Neues in Sachen Schule und Corona
Lüftung, digitale Geräte, Busse - das gibt es Neues in Sachen Schule und Corona
Lüftung, digitale Geräte, Busse - das gibt es Neues in Sachen Schule und Corona
Feuerwerk im Corona-Jahr? Chefarzt hat dazu eine klare Meinung
Feuerwerk im Corona-Jahr? Chefarzt hat dazu eine klare Meinung
Feuerwerk im Corona-Jahr? Chefarzt hat dazu eine klare Meinung
Unbekannte sabotieren Wildschweinjagd in Marl - Kanzel ist nur noch Schrott
Unbekannte sabotieren Wildschweinjagd in Marl - Kanzel ist nur noch Schrott
Unbekannte sabotieren Wildschweinjagd in Marl - Kanzel ist nur noch Schrott

Kommentare