Die Vorstandsmitglieder Marcel Koritnik und Martina Homuth präsentieren die ersten Produkte des Upcycling-Projekts der Alten Schmiede.
+
Die Vorstandsmitglieder Marcel Koritnik und Martina Homuth präsentieren die ersten Produkte des Upcycling-Projekts der Alten Schmiede.

Alte Schmiede mit neuem Konzept

Wie man Müll vermeiden und Geld daraus machen kann

  • Patrick Köllner
    vonPatrick Köllner
    schließen

Die Solidaritätsgemeinschaft Alte Schmiede setzt mit einem neuen Projekt auf Müllvermeidung. Der Shop dazu ist bereits online.

Der seltsam aussehende Gegenstand, den uns Martina Homuth zur Begrüßung überreicht, erinnert auf den ersten Blick an einen schwarz gummierten Knallfrosch. Wir überlegen kurz, was das sein könnte, kommen aber nicht sofort drauf. Die Antwort gibt uns schließlich die Schmiede-Geschäftsführerin. Martina Homuth: „Das ist ein Stiftehalter.“ In dem Moment, wo sie es sagt, leuchtet es ein.

Der Stiftehalter besteht aus einem zusammengefalteten Fahrradschlauch, der mit einem ausgedienten Schnellspanner aus dem Hause Shimano durchbohrt wurde. Der Stiftehalter ist nur eines von mehreren Produkten, die die Solidaritätsgemeinschaft in ihrem neuen Online-Shop zum Kauf anbietet.

Zum Sortiment gehören unter anderem aus Fahrradreifen und Felgen hergestellte Gürtel, Lampen und Tische sowie Taschen und Taschentuchhalter, die mal Bettwäsche und Jeanshosen waren. Die Artikel werden zugeschickt, können aber auch an der Goethestraße 37 abgeholt werden.

Der Shop ist Teil eines Upcycling-Projekts. Der Begriff beschreibt den Prozess, bei dem Gegenstände, die sonstim Müll landen, in höherwertige Produkte verwandelt werden. Gleichzeitig will die Alte Schmiede so Langzeitarbeitslosen die Chance geben, wieder Anschluss an den Arbeitsmarkt zu finden.

Die Idee zum Upcycling entstand laut Schmiede-Geschäftsführer Marcel Koritnik aus der Erfahrung in anderen Maßnahmen der Einrichtung. Dazu gehören das Projekt Unland mit Garten und Holzwerkstatt sowie natürlich die Fahrradwerkstatt. Aus der stammen auch die meisten Bestandteile der Artikel.

Übrigens: Wer nicht nur einen virtuellen Blick auf die Ware werfen will, hat im Marler Stern Gelegenheit dazu. Gegenüber von essanelle befindet sich derzeit eine kleine Ausstellung, die coronabedingt aber nur von außen durch die Schaufensterscheibe betrachtet werden kann.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Schwerer Verkehrsunfall in Marl: Zwei Personen wurden verletzt - Westerholter Straße gesperrt
Schwerer Verkehrsunfall in Marl: Zwei Personen wurden verletzt - Westerholter Straße gesperrt
Schwerer Verkehrsunfall in Marl: Zwei Personen wurden verletzt - Westerholter Straße gesperrt
Dornröschenschlaf endet: In dieses Haus zieht bald neues Leben ein
Dornröschenschlaf endet: In dieses Haus zieht bald neues Leben ein
Dornröschenschlaf endet: In dieses Haus zieht bald neues Leben ein
Rückkehr zum Distanzunterricht? So entscheidet sich die Stadt Marl
Rückkehr zum Distanzunterricht? So entscheidet sich die Stadt Marl
Rückkehr zum Distanzunterricht? So entscheidet sich die Stadt Marl
Marl: 30 neue Infektionen, Inzidenzwert liegt über 200 und steigt weiter
Marl: 30 neue Infektionen, Inzidenzwert liegt über 200 und steigt weiter
Marl: 30 neue Infektionen, Inzidenzwert liegt über 200 und steigt weiter
Das dauert länger: Nächste Großbaustelle in Marl startet am Montag
Das dauert länger: Nächste Großbaustelle in Marl startet am Montag
Das dauert länger: Nächste Großbaustelle in Marl startet am Montag

Kommentare