Fakt AG plant Umbau

Wohnen in der Lutherkirche in Marl-Hamm? Die Entwürfe liegen vor

  • Thomas Fiekens
    vonThomas Fiekens
    schließen

Pläne der Fakt AG zum Umbau der lange entwidmeten Lutherkirche in ein Wohnprojekt werden konkret. Doppelhäuser bilden die neue Nachbarschaft.

„Das Leben ist nicht ein Sein, sondern ein Werden“ - Was liegt näher, als in diesem Zusammenhang ein Zitat zu bemühen, das Martin Luther, Kirchenreformator und Begründer der Evangelischen Kirche, zugeschrieben wird? Der Marler Hubert Schulte-Kemper, hat nie einen Hehl aus seiner Nähe zur Kirche gemacht – das gilt aktuell auch im übertragenen Sinn. Es schließt sich ein Kreis, der Vorstandsvorsitzende der Fakt AG will aus dem tristen Sein der lange entwidmeten Lutherkirche Besonderes werden lassen, Wohnungen im Sakralgebäude bauen. Und in der Nachbarschaft auch noch Doppelhäuser errichten – in einem Format, das er ausdrücklich als Alternative für Familien zum herkömmlichen Wohnen zur Miete ansieht.

„Ich bin mir sicher, dass das ein Leuchtturmprojekt für Marl-Hamm wird“, erklärt Schulte-Kemper. Da schließt sich zum zweiten Mal ein Kreis: Der Kirchturm der Lutherkirche an der Schwalbenstraße soll als weithin sichtbares Zeichen der früheren Bedeutung des Gebäudes erhalten bleiben.

Das Marler Architektenbüro Steinke + Zils plant und zeichnet für die Fakt AG, erste Entwürfe liegen vor. Demnach sollen in der Kirche elf Wohnungen verschiedener Größenzuschnitte von rund 60 bis etwa 90 Quadratmetern entstehen. Das ehemalige Gotteshaus bekommt ein Erdgeschoss, Obergeschoss und Dachgeschoss nebst Fahrstuhlanlage.

Die Lutherkirche in Marl-Hamm.

Das Ziel ist keine „Wohngemeinschaft“, sondern gemeinschaftliches Wohnen unter einem Dach – das Thema Kirche lässt die Planer dabei nicht los. „Wir haben ausdrücklich einen Andachtsraum zur gemeinschaftlichen Nutzung in die Planungen integriert“, berichtet Hubert Schulte-Kemper. „Wir wollen die Erinnerung wachhalten, dass es um ein ehemaliges Kirchengebäude geht. Wir werden auch versuchen, die Bleiverglasung der Fenster zu erhalten.“

Marl: Arbeiten sollen so schnell wie möglich starten

Dass das nicht einfach werden dürfte, ist offenkundig. Wer sich an der Lutherkirche umschaut, sieht dort eingeworfene Scheiben, Müll in heruntergekommenen Grünanlagen, Vandalismus-Schäden im Umfeld. Die Zeit drängt, besser wird der Zustand der Kirche nicht. Wie ist der Stand der Dinge? Die Arbeit an den Bauanträgen laufe auf vollen Touren, so Dr. Kirsten Schulte-Kemper. „Wenn alles nach Plan läuft und Baugenehmigungen vorliegen, könnte es losgehen. Das gilt vor allem für die Doppelhäuser, die wir in der Nähe der Kirche planen. Es ist denkbar, dass sie ab Erhalt der Baugenehmigung Zug um Zug in neun, zehn Monaten errichtet werden.“

Hier schließt sich zum dritten Mal ein Kreis – mit 16 Wohneinheiten in energetisch geplanten Doppelhäusern soll dieses Stück Marl-Hamm aufgewertet werden. Gut 100 Quadratmeter Fläche mit kleinem Gartenanteil sieht das Konzept vor – für Familien eine Alternative zur Mietwohnung mit 60 Quadratmetern. „Wir würden uns freuen, wenn die Stadt dazu beiträgt, Marl-Hamm und den Marktplatz attraktiv zu machen“, sagt Hubert Schulte-Kemper. „Was ist mit der alten Hermann-Claudius-Schule? Wenn da nichts passiert, sind wir bereit, zu übernehmen.“

Rubriklistenbild: © Julia Dziatzko

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Bauvorhaben in Marl-Hamm landet vor Verwaltungsgericht
Bauvorhaben in Marl-Hamm landet vor Verwaltungsgericht
Bauvorhaben in Marl-Hamm landet vor Verwaltungsgericht
Baustellen in Marl: Wo in diesem Jahr noch gebaggert wird
Baustellen in Marl: Wo in diesem Jahr noch gebaggert wird
Baustellen in Marl: Wo in diesem Jahr noch gebaggert wird
Was Christen in Marl zum Segnungsverbot des Vatikans für homosexuelle Paare sagen
Was Christen in Marl zum Segnungsverbot des Vatikans für homosexuelle Paare sagen
Was Christen in Marl zum Segnungsverbot des Vatikans für homosexuelle Paare sagen
Marl: Viele Neuinfektionen bestätigt, Inzidenzwert springt über 100
Marl: Viele Neuinfektionen bestätigt, Inzidenzwert springt über 100
Marl: Viele Neuinfektionen bestätigt, Inzidenzwert springt über 100
Schwerer Unfall auf der Römerstraße
Schwerer Unfall auf der Römerstraße
Schwerer Unfall auf der Römerstraße

Kommentare