Mehrere Löschzüge waren am Hochhaus Wohnen-Ost in Marl-Mitte im Einsatz.
+
Mehrere Löschzüge waren am Hochhaus Wohnen-Ost in Marl-Mitte im Einsatz.

Adolf-Grimme-Straße

Wohnungsbrand im Hochhaus in Marl-Mitte - Mieter müssen Gebäude verlassen

  • Heinz-Peter Mohr
    vonHeinz-Peter Mohr
    schließen
  • Julia Dziatzko
    schließen

Großeinsatz der Feuerwehr und Polizei: Mehrere Löschzüge rückten zu einem Wohnungsbrand im Hochhausblock Wohnen Ost an der Adolf-Grimme-Straße in Marl aus. Viele Mieter mussten das Haus räumen.

  • Feuerwehreinsatz in Marl
  • Wohnungsbrand im Hochhaus
  • Mieter mussten aus ihren Wohnungen

Update 15.50 Uhr

Ein Brand in einer Wohnung im Hochhausblock Wohnen Ost an der Adolf-Grimme-Straße in Marl löste einen Großeinsatz von Feuerwehr und Polizei aus.

Im 10. Stock soll ein Fernseher explodiert sein. Fest steht auf jeden Fall: Es brannte heftig in der Wohnung, auch das Bett stand in Flammen. Der Bewohner wurde vorsorglich zur Untersuchung ins Krankenhaus gebracht. Nach ersten Informationen ist er leicht verletzt – er hatte Rauch eingeatmet und wurde vorsorglich ins Krankenhaus gebracht.

Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV

Marl: Große Evakuierung wegen Wohnungsbrand | cityInfo.TV

Mieter müssen das Hochhaus in Marl räumen

Das betroffene Hochhaus hat 58 Wohnungen. Zur Sicherheit mussten die anderen Bewohner aus der 10. und 11. Etage das Haus räumen. Drei Bewohner wurden von Sanitätern untersucht.

Weil zunächst unklar war, wo es brannte, musste die Feuerwehr einige Wohnungstüren mit Gewalt öffnen. Den Brand hatte sie zügig gelöscht. Mit Wärmebildkameras suchte sie dort nach weiteren Glutnestern

Wohnung komplett zerstört

Die Wohnung ist komplett zerstört und verrußt. Sie wurde versiegelt und der Polizei übergeben. Die Feuerwehr kontrollierte auch die anderen Wohnungen in den oberen Stockwerken auf Schäden. Sie wurden mit Druckluft gelüftet und wieder für die Mieter freigegeben werden.

Nach Einschätzung von Einsatzleiter Thomas Müller waren die Mieter in den anderen Stockwerken zu keiner Zeit gefährdet, die Treppenhäuser seien rauchfrei gewesen.

Polizei in Marl ermittelt

Die Polizei sicherte während der Löscharbeiten die Rettungswege und unterstützte den Einsatz der Feuerwehr. Am Dienstag werden Spezialisten versuchen, die genaue Ursache des Brandes zu ermitteln.

In den letzten Jahren war es mehrmals zu Bränden in dem Wohnblock gekommen. Die Polizei ermittelte jeweils wegen Brandstiftung.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Hauptsache, die Pässe sind korrekt...
Hauptsache, die Pässe sind korrekt...
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
FC Marl und BW Wulfen bündeln die Kräfte
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Ausflugsziel für die Sommerferien: Die Bauspielfarm ist um eine Attraktion reicher
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen
Coronavirus in NRW: Land will Unternehmen bei der Digitalisierung unterstützen

Kommentare