+
Vier Kopfweiden, die umzukippen drohten, wurden von Stefan Kerkeling und anderen jungen Freiwilligen am Freerbruchbach radikal zurechtgeschnitten.

Marler Forscher macht mit

Rettungsaktion für kranke Kopfweiden

  • schließen

MARL - Vier kranke Kopfweiden am Freerbruchbach hat der Marler Meeresbiologe Professor Frithjof Küpper (44) gepflegt und zurückgeschnitten. Acht junge Leute aus Marl und Umgebung machten mit.

Vor vier Jahren hatte Frithjof Küpper an dem Bach 25 Kopfweiden neu gepflanzt (wir berichteten). Sie seien Bäume von hohem ökologischen Wert und ein Nistplatz für Steinkäuze und Fledermäuse. Vier ältere Kopfweiden drohten nun, auseinanderzubrechen oder umzustürzen. Die jungen Leute, ehemalige Zivildienstleistende und Bundesfreiwillige vom Schulbauernhof Recklinghausen, stutzten sie zurecht.

Frithjof Küpper

lehrt an der Universität Aberdeen an der schottischen Ostküste. Nach seinem Abitur am Geschwister-Scholl-Gymnasium und einem ersten Preis bei „Jugend forscht“ 1991 gelang ihm in Rekordzeit eine wissenschaftliche Karriere. In zwei Wochen will der Experte für Artenvielfalt im Meer seine Forschungen auf den Falklandinseln fortsetzen. Dort spürt er riesige Algen auf, die bis zu 60 Meter lang werden, in Wäldern wachsen und bisher kaum erforscht sind. In einem Blog will Frithjof Küpper über seine Expedition berichten. Seinen Zweitwohnsitz hat er in Drewer-Süd. Alle zwei Monate besucht er hier seine Eltern.

Die Umweltstiftung der Sparkasse Vest und die Stadt Marl unterstützten die Aktion. „Wir wollten die am meisten gefährdeten Bäume retten“, sagt Frithjof Küpper. Etwa 100 Kopfweiden wachsen nach seinen Angaben in Drewer-Süd. Das Holz der vier kranken Bäume – gutes Brennholz – muss noch zerkleinert und abgefahren werden. Die dünnen Äste werden geschreddert und kommen als Biomasse ins Heizkraftwerk des Schulbauernhofs.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Brand in Awo-Wohnungen: 50 Senioren in Sicherheit gebracht - Polizei sperrt Unglücksort
Brand in Awo-Wohnungen: 50 Senioren in Sicherheit gebracht - Polizei sperrt Unglücksort
Eichendorffstraße 43 und 45 - So wollen Stadt und Hauseigentümer nun durchgreifen
Eichendorffstraße 43 und 45 - So wollen Stadt und Hauseigentümer nun durchgreifen
Junge Mutter und ihr Sohn (2) werden vermisst - halten sie sich im Ausland auf?
Junge Mutter und ihr Sohn (2) werden vermisst - halten sie sich im Ausland auf?
Bahnübergang: Fünf Verletzte nach Auffahrunfall - zweiter Vorfall innerhalb von vier Tagen
Bahnübergang: Fünf Verletzte nach Auffahrunfall - zweiter Vorfall innerhalb von vier Tagen
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 
Ein Leerstand weniger in der City: Junge Frau erfüllt sich ihren Traum 

Kommentare