+
Das Bürgerbüro öffnet nur für dringende Fälle nach telefonischer Abstimmung.

Regeln verschärft

Marlerin wartet vergebens -  Bürgerbüro öffnet in der Corona-Krise nur für dringende Fälle

  • schließen

Das Bürgerbüro hat zum Schutz vor Corona-Infektionen strenge Zugangsbeschränkungen. Das bekam eine Marlerin zu spüren.

  • Bürgerbüro in Marl öffnet nur für dringende Fälle
  • Telefonische Abstimmung ist Voraussetzung
  • Alle online gebuchten Termine abgesagt

Sie wollte ihren Personalausweis verlängern, aber trotz Terminabsprache musste eine Marlerin mit ihrem Mann unverrichteter Dinge wieder nach Hause gehen. Das Bürgerbüro im Marler Stern darf ab sofort nur noch in absolut dringenden Fällen und nach vorheriger telefonischer Vereinbarung betreten werden. Das Amt für Bürgerdienste hat auch die Online-Reservierung von Terminen im Bürgerbüro eingestellt, alle bereits gebuchten Termine entfallen. 

Wer bereits einen Termin hat, wird in diesen Tagen kontaktiert. Im Einzelfall wird dann geklärt, ob der Besuch erforderlich ist. Bei dringenden Angelegenheiten werden Marlerinnen und Marler gebeten, das Bürgerbüro unter den Rufnummern 99-2301, -2381 oder -2386 anzurufen. „Auch dann wird zunächst geklärt, ob das Anliegen keinen Aufschub duldet oder auch ohne einen Besuch im Bürgerbüro erledigt werden kann“, so Stadtsprecher Rainer Kohl auf Nachfrage. 

Stadt Marl sagte Termin ab

Die Marlerin bekam am Mittwoch einen Anruf von der Stadtverwaltung, der Termin am Donnerstag sollte abgesagt werden. Sie bestand aber auf der Verlängerung ihres Ausweises: „Ich gehe noch davon aus, dass wir unseren im Mai geplanten Urlaub antreten können. Dann brauchen wir gültige Ausweise.“ 

Der Termin wurde also nicht gestrichen, doch in der Wartezone des Bürgerbüros saß die Marlerin vergebens. Sie wurde nicht vorgelassen und ging mit ihrem Partner verärgert wieder nach Hause. 

Corona-Krise ist Ausnahmesituation

Stadtsprecher Rainer Kohl bittet um Verständnis, dass es wegen der Corona-Krise zu Missverständnissen komme. „Wir sind in einer Ausnahmesituation, die keiner von uns bisher erlebt hat.“

Auch vor der Corona-Krise gab es viele Nachfragen nach einem Termin im Bürgerbüro.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu
Dieb sieht Desinfektionsmittel und Klopapier - und schlägt zu

Kommentare