+
ARCHIV - Ein Flüchtlingskind richtet am 19.02.2015 in der zur Notunterkunft für Asylbewerber umfunktionierten Frankenhalle in Neustadt bei Coburg (Bayern) Feldbetten. Wegen des Zuwanderungsstroms im Herbst waren viele Notunterkünfte installiert, Grenzkontrollen eingerichtet und Helfer mobilisiert worden. Seit Schließung der Grenzen auf der Balkanroute kommen inzwischen aber deutlich weniger Flüchtlinge in Deutschland an. Foto: David Ebener/dpa (zu dpa "Kaum Flüchtlinge an den Grenzen: Was machen Helfer, Polizei & Co.?" vom 26.03.2016) +++(c) dpa - Bildfunk+++

Plätze werden nicht gebraucht

Keine Landesunterkunft auf AV 8

MARL. - Am Schacht AV 8 zwischen Marl-Sickingmühle und Haltern-Lippramsdorf wird es auf absehbare Zeit keine Landesnotunterkunft für Flüchtlinge geben. Das teilte die stellvertretende Regierungspräsidentin Dorothee Feller mit. Geplant war ursprünglich, auf dem stillgelegten Zechengelände Platz für 1000 Flüchtlinge zu schaffen.

Auf dem ehemaligen Schachtgelände AV 8 in Haltern-Lippramsdorf wird in absehbarer Zeit keine Landesnotunterkunft für Flüchtlinge eingerichtet. Das teilte Regierungsvizepräsidentin Dorothee Feller bei einer Info-Veranstaltung im Halterner Schulzentrum am Dienstagabend mit.

Das Gelände an der Stadtgrenze zu Sickingmühle war als Standort für eine Landesunterkunft mit 1 000 Plätzen im Gespräch. die Zahl der Flüchtlinge sollte jeweils zur Hälfte auf die Zuweisungsquoten für Marl und Haltern angerechnet werden.

In Hamm und Sickingmühle gab es bereits Überlegungen, wie man Hilfe für die Unterkunft organisieren könnte und wie sich die Stadtteile auf die neuen Nachbarn vorbereiten sollte. Weil die Zahl der Flüchtlinge inzwischen so stark zurückgegangen ist, bestehe aber derzeit kein Bedarf für eine Großunterkunft, erläuterte Dorothee Feller. Gegen die Unterkunft hatte sich vor allem in Haltern-Lippramsdorf bereits Widerstand formiert.

+++++++++++++++ Liebe Leserinnen und Leser, unter diesem Artikel finden Sie ausnahmsweise keine Kommentarfunktion. Zu diesem Schritt haben wir uns entschlossen, weil zu unseren Flüchtlingsthemen viele Beiträge mit beleidigendem oder sogar strafrechtlich relevantem Inhalt eingegangen sind. Eine sinnvolle Moderation dieser Foren ist kaum noch möglich, zumal es in vielen Beiträgen gar nicht mehr um sachliche Argumente, sondern vielmehr um persönliche Diffamierungen geht. Unter anderen Artikeln finden Sie natürlich weiterhin die Möglichkeit, Ihre Meinung zu dem jeweiligen Thema zu äußern. Wir hoffen auf Ihr Verständnis.  Ihre Online-Redaktion des Medienhauses Bauer. ++++++++++++++++

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
Marl: Neuer Glanz für das Shoppingcenter - Wiedereröffnung statt Leerstand
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
18-Jährige zu Boden gedrückt und an die Brust gefasst - zweiter Vorfall in kurzer Zeit
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
Lobeshymnen aus England für Schalke-Neuzugang - selbst BVB-Boss Watzke optimistisch
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
AWZ-Star Birte Glang aus Oer-Erkenschwick begeistert mit Liebeserklärung und heißen Fotos
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse
Bottroper Ehepaar tot in Wohnung gefunden - es gibt neue Erkenntnisse

Kommentare