+
Die Fußgängerbrücke über den Sickingmühlenbach zwischen Schwanenweg und Lessingstraße bleibt wohl noch bis zum Frühjahr gesperrt.

Sickingmühlenbach

Erste Schritte für neue Brücke

  • schließen

MARL - Eigentlich verbindet die Holzbrücke über den Sickingmühlenbach die Lessingstraße mit dem Schwanenweg. Seit Dezember 2017 endet der Weg an einem Absperrgitter. Bis die neue Brücke steht, wird es aber noch dauern. Ein erster Schritt ist aber getan.

Der Zentrale Betriebshof der Stadt Marl (ZBH) hat jetzt den Planungsauftrag für den Neubau der Fußgängerbrücke über den Sickingmühlenbach erteilt. Wie der Betriebshof mitteilt, fertigt das beauftragte Planungsbüro nun eine Kostenberechnung für den Neubau der Brücke an. „Ziel ist es, das Verfahren so zu beschleunigen, dass der Bewilligungsbescheid im kommenden Jahr erteilt werden kann“, sagt ZBH-Chef Michael Lauche. „Im Idealfall könnten schon im nächsten Jahr die Bagger anrollen“.

Derzeit laufen Gespräche mit allen Beteiligten zur Klärung der Rahmenbedingungen. Lauche: „Alle Akteure sind guten Willens und unterstützen uns dabei, die Brücke so schnell wie möglich wiederherzustellen.“ Nach Auskunft des ZBH war die alte Brücke über den Sickingmühlenbach nur 1,50 Meter breit und konnte lediglich als Fußgängerbrücke genutzt werden. Die Planungen für den Neubau der Brücke beinhalten die Nutzung als Fuß- und Radweg. Darüber hinaus sollen auch die Wegerampen auf beiden Seiten der Brücke neu gestaltet werden, damit ein barrierefreier Zugang möglich ist. „Die neue Brücke übernimmt zusätzliche Funktionen und erhöht den Planungsaufwand. Sie wird die Situation für die Passanten deutlich verbessern“, so Michael Lauche.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Nach einer spektakulären Raubserie schlagen die Ermittler erneut zu
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
Amokfahrt in der Silvesternacht in Bottrop und Essen - diese Strafe erwartet den 50-jährigen Täter
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause
Platz gesperrt: Spvgg. Erkenschwick vorzeitig in der Winterpause

Kommentare