Sabine Bahrs früherer Hund „Debbie“ bei einem Einsatz in einem Trümmerfeld. Er sucht mit seiner Spürnase nach verschütteten Menschen.
+
Sabine Bahrs früherer Hund „Debbie“ bei einem Einsatz in einem Trümmerfeld. Er sucht mit seiner Spürnase nach verschütteten Menschen.

Unterkühlt am Waldrand

Suchhund aus DRK-Staffel Marl rettet vermisstem Rentner das Leben

  • vonClaus Pawlinka
    schließen

Die Suchhunde der DRK-Staffel Marl sind Lebensretter mit guten Spürnasen. Einer von ihnen fand jetzt einen vermissten Rentner in Neubeckum.

Die Rettungshunde des Deutschen Roten Kreuzes (DRK) in Marl sind darauf trainiert, vermisste Menschen in Waldgebieten oder unter Trümmern aufzuspüren. Einer rettete jetzt einem 81-jährigen Senior das Leben. Der verwirrte Mann war nicht mehr in das Heim in Neubeckum zurückgekehrt, in dem er lebt. Die groß angelegte Suchaktion der Polizei blieb erfolglos. Zur weiteren Unterstützung forderte man daraufhin die Rettungshundestaffel aus Marl an. 

Sabine Bahr – sie ist dort Gruppenführerin – machte sich nach der Alarmierung gemeinsam mit Iris Mörs auf den Weg. Vor Ort wies man den beiden und ihren Hunden ein größeres Suchgebiet zu. „Wir hatten Glück“, erzählt Sabine Bahr: "Iris und Hitchcock fanden den erschöpften und unterkühlten, aber ansprechbaren Senior relativ schnell am Rand eines Waldstücks."

Acht Teams aus Marl

Zu ihrer Mannschaft in Marl gehören acht geprüfte Teams. Zehn weitere Hunde sind noch in der Ausbildung, die etwa drei Jahre dauert. „Mensch und Hund müssen absolut harmonieren, sich aufeinander verlassen“, sagt sie. In der Ausbildung lernen die Hunde, hilflose Menschen aufzustöbern – in Wäldern, in Häusern, im Unterholz. Wenn sie sie gefunden haben, schlagen sie an und bellen so lange, bis der Hundeführer dem Opfer Hilfe leisten kann. Sabine Bahr: „Alle unsere Hundeführer haben eine Sanitäterausbildung“, sagt sie.

Beim Tag der offenen Tür des DRK im April zeigte die Rettungshundestaffel bereits, was sie kann. Sabine Bahr koordiniert nicht nur die Einsätze der Marler Hundestaffel, sondern auch die von Einsatzformationen in der Umgebung. Pro Jahr wird die Marler DRK-Staffel zu rund 40 Suchaktionen gerufen.

Tierische Weihnachten in Oer-Erkenschwick - das macht "Dobby" im Seniorenheim "Marienstift".

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Karneval mit Mundschutz und Abstand? Das haben die Jecken in Marl vor
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Planung der Saison 2020/2021 liegt auf  Eis - SV Horneburg steht vor ungewisser Zukunft
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Exhibitionist belästigt Frauen in Gelsenkirchen - die Polizei bittet um Hinweise
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Gute Nachrichten für Nutzer der Stadtbibliothek - es gibt einen neuen praktischen Service
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still
Strom weg, Loch gebuddelt, neues Problem: Jetzt steht die Baustelle seit Wochen still

Kommentare