Ehepaar Prill ist erleichtert

Nach 353 Tagen ist der Anschluss da

  • schließen

MARL - Nach fast einem Jahr des Wartens hat das Sinsener Ehepaar Prill endlich seinen Telekom-Anschluss. 353 Tage hat das Unternehmen dafür gebraucht.

Unsere Zeitung setzte sich für das Ehepaar ein und hakte immer wieder bei der Telekom nach. Beim letzten Gespräch hieß es von Unternehmensseite, dass der Anschluss am 12. Juli geschaltet werden sollte. Katrin Prill konnte nicht fassen, dass tatsächlich ein Techniker aufschlug. Sie glaubte im Juni nicht daran, dass der wirklich kommt. Wie es zu dieser Geschichte passt, funktionierte dann aber auch der Anschluss nicht. „Am Abend des 12. Juli habe ich noch mit dem Sachbearbeiter der Telekom telefoniert, der das Problem der Technik mitteilen wollte.“ Kaum zu glauben, aber wahr: Ausgerechnet am Freitag, den 13. Juli, war der Anschluss endlich am Netz.

Rubriklistenbild: © Federico Gambarini (dpa)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Autofahrer prallt auf A2 bei Recklinghausen in Sattelzug - Mitfahrer schwer verletzt
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Schreie und Bisse: Junge Marlerin wehrt unsittliche Übergriffe ab - Täter ist auf der Flucht
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
Betrugsverdacht im Reisebüro in Herten - So viele Anzeigen liegen jetzt vor
A43-Anschlussstelle in Marl nach Unfall wieder frei 
A43-Anschlussstelle in Marl nach Unfall wieder frei 
Schwerer Unfall auf A2 bei Recklinghausen, Frau durch KO-Tropfen betäubt
Schwerer Unfall auf A2 bei Recklinghausen, Frau durch KO-Tropfen betäubt

Kommentare