Die Sternsinger sammeln wieder Spenden.
+
Die Sternsinger sammeln wieder Spenden - diesmal aber anders als sonst.

Aktion soll nicht einfach ausfallen

Trotz Corona: Sternsinger haben einen „Plan B, C und D“

Die Sternsinger-Aktion wird 2021 nicht wie gewohnt stattfinden können. Grund ist natürlich die Pandemie. Marler Kirchengemeinden haben Alternativen entwickelt, damit die Aktion nicht ganz ausfallen muss.

In St. Pius (Pfarrei Heilige Edith Stein) wird auf freiwillige Helfer gesetzt. Sie verteilen rund 800 Spendentüten an so viele Gemeindemitglieder wie möglich. Die gefüllten Tüten können am Samstag sowie Sonntag, 2. und 3. Januar, von 15 bis 18 Uhr in der festlich geschmückten Kirche abgegeben werden. Dort wird ein Kurzfilm abgespielt, der die Aktion kindergerecht erklärt. Anschließend kann der Segen empfangen werden und Segensaufkleber für die Haustüren werden ausgehändigt. Die Corona-Hygiene-Maßnahmen sind dabei zu beachten. Auch wer keine Spendentüte erhält, ist herzlich willkommen, die Kirche am ersten Januar-Wochenende aufzusuchen, um den Segen zu erhalten.

In St. Georg und St. Bonifatius können Spenden in den Kirchen und im Pfarrbüro ab dem 6. Januar 2021 entrichtet werden und der Segen wird gespendet. Ergänzend ist die Kollekte in dieser Zeit für die Sternsingeraktion bestimmt. Per Mail hat das Organisationsteam alle Kommunionkinder dieses und nächsten Jahres sowie alle Messdiener informiert. Frederike Jansen erklärt: „Wir haben die Kinder gebeten, ein Video von sich zu drehen, wie sie einen Spruch aufsagen und ein Lied singen.“ Die 23-Jährige und die Messdienerrunde planen nach Eingang der Videobotschaften ein großes Gesamtwerk zu schneiden. Dieses soll am Dreikönigstag auf der Homepage der Pfarrei Heilige Edith Stein sowie auf dem YouTube-Kanal der Großgemeinde veröffentlicht werden. Noch bis zum Neujahrstag haben die Kinder Zeit, die Videos einzureichen.

Briefe und Spendentüten

Auch St. Josef setzt auf ehrenamtliche Hilfe. Freiwillige verteilen dort Briefe und Spendentüten an die rund 2400 Haushalte. Ebenso werden der Segen und weitere Informationen zur Sternsingeraktion beigelegt. „Die Botschaften werden zwischen Weihnachten und Neujahr verteilt und enthalten ebenso einen Neujahrsgruß der Pfarrei“, so Pastor Lars Hofmann.
Spendentüten und Segenszeichen per Brief werden auch in St. Heinrich verteilt. Die Spendentüten können anschließend im Pfarrbüro abgegeben werden. „Normalerweise erhalten die Kinder für ihre Mühe viele Süßigkeiten“, sagt Pastoralreferentin Christa Harling. Das wird in diesem Jahr natürlich ausfallen. „Allerdings kann man Süßes und andere gut erhaltene, haltbare Lebensmittel zu uns in die Kirche bringen. Wir haben dort eine Spendenbox für die Marler Tafel aufgestellt.“ Zudem wird es in St. Heinrich am 3. und 10. Januar jeweils um 9.30 Uhr einen Gottesdienst geben, in dem eine Sternsingergruppe (sofern es möglich ist) den Segen spricht. An diesen Tagen wird am Ende des Gottesdienstes für die Sternsingeraktion gesammelt, wie auch am Dreikönigstag um 15 Uhr.

QR-Code führt zur Spendenseite im Internet

Umplanen musste auch die Gemeinde St. Bartholomäus. Nun wird es in der Kirche einen Stand geben, an dem der Segen für die Tür mitgenommen werden kann, erklärt Janine Reichmann aus der Leiterrunde. Um alle Risiken zu minimieren, wird dieser Stand nicht betreut und ist nur zu den Öffnungszeiten der Kirche erreichbar. Dort liegen neben Spendentüten auch Info-Blätter zu Spendenzweck und Ansprechpartnern aus. Ein QR-Code führt direkt zur Spendenseite. Die vollen Spendentüten können in der Kirche und im Pfarrbüro abgegeben werden.

Neue Wege einschlagen

In welchem Umfang die Sternsingeraktion in St. Franziskus stattfindet, steht noch nicht fest und wird im neuen Jahr bekannt gegeben. Pastoralreferent Wilhelm Heek betont jedoch: „Die Aktion wird definitiv nicht ausfallen! Wir arbeiten auf Hochtouren an Plan B, C und D“. Sollte sich an den aktuellen Maßnahmen also nichts Grundlegendes ändern, kann die Aktion in allen katholischen Gemeinden stattfinden. Auch wenn sie neue Wege gehen muss, hoffen alle Beteiligten auf viele Spenden.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Wut über Hecken-Kahlschlag in Marl: Jetzt können alle in die private Gärten sehen
Wut über Hecken-Kahlschlag in Marl: Jetzt können alle in die private Gärten sehen
Wut über Hecken-Kahlschlag in Marl: Jetzt können alle in die private Gärten sehen
Coronavirus in Marl: Inzidenzwert steigt, 21 neue Infektionen
Coronavirus in Marl: Inzidenzwert steigt, 21 neue Infektionen
Coronavirus in Marl: Inzidenzwert steigt, 21 neue Infektionen
Hilfe für schwerstbehinderten Sohn
Hilfe für schwerstbehinderten Sohn
Hilfe für schwerstbehinderten Sohn
Große Widerspruchs-Welle gegen Corona-Bußgelder? Das sagt das Gericht
Große Widerspruchs-Welle gegen Corona-Bußgelder? Das sagt das Gericht
Große Widerspruchs-Welle gegen Corona-Bußgelder? Das sagt das Gericht
Sturmtief Goran über Marl: Feuerwehr muss Fahrbahn räumen und Äste absägen
Sturmtief Goran über Marl: Feuerwehr muss Fahrbahn räumen und Äste absägen
Sturmtief Goran über Marl: Feuerwehr muss Fahrbahn räumen und Äste absägen

Kommentare