Der Kreis Recklinghausen wird am Donnerstagnachmittag von Sturmtief "Wiltrud" heimgesucht. (Symbolbild)
+
Der Kreis Recklinghausen wird am Donnerstagnachmittag von Sturmtief "Wiltrud" heimgesucht. (Symbolbild)

Wetterdienst warnt

Tief Wiltrud fegt am Donnerstag über den Kreis RE hinweg: Jecken sollten auf der Hut sein

Der Kreis Recklinghausen wird am Donnerstagnachmittag von Sturmtief "Wiltrud" heimgesucht. Der Deutsche Wetterdienst warnt alle Jecken. 

Das nächste Sturmtief fegt am Donnerstagnachmittag (20.2.) über den Kreis Recklinghausen hinweg. Davor warnt der Deutsche Wetterdienst (DWD) nun in einer Mitteilung. Das berichtet 24Vest.de*. Demnach werden ab 18 Uhr mit dem Islandtief "Wiltrud" schwere Sturmböen mit bis zu 85 km/h erwartet. In Schauernähe können es sogar bis zu 100 km/h (Windstärke 10) werden. 

Entwarnung gibt es erst in der Nacht: Ab 0 Uhr soll das wilde Sturmtief aus Island am Kreis Recklinghausen vorbeigezogen sein - und Jecken können im Kreis Recklinghausen entspannt Karneval feiern

*24VEST.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
BVB: Drama um Marco Reus - Keine Einsätze mehr 2020? Manager Zorc mit deutlichen Worten zu seinem Star
BVB: Drama um Marco Reus - Keine Einsätze mehr 2020? Manager Zorc mit deutlichen Worten zu seinem Star
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an

Kommentare