Erweiterung des Ristorante-Sortiments

Dr. Oetker mit neuer Pizza – Sorte ist teurer als andere

  • Dario Teschner
    vonDario Teschner
    schließen

Das Unternehmen Dr. Oetker aus Bielefeld kündigte eine neue Tiefkühl-Pizza an. Die bekannte Ristorante-Reihe soll um eine weitere Sorte ergänzt werden. Der Preis ist allerdings etwas höher.

Bielefeld – Der Traditionsbetrieb Dr. Oetker wurde 1891 von August Oetker gegründet. Seither brachte das Unternehmen aus Bielefeld bis heute unzählige Produkte auf den Markt. Einige Artikel sind aus den Supermärkten in Deutschland gar nicht mehr wegzudenken. Andere wiederum konnten die Kunden nicht überzeugen und verschwanden daher schnell wieder aus den Regalen.

Nun schickt Dr. Oetker ab März eine neue Tiefkühlpizza ins Rennen, die eine bestimmte Gruppe von Kunden ansprechen soll. Die Pizza wird komplett vegan sein. Der Bielefelder Lebensmittelhersteller folgt damit einem Trend, der sich schon vor einiger Zeit abzeichnete. Der Artikel ähnelt einem Produkt aus dem Ristorante-Sortiment, den es bereits in den Läden zu kaufen gibt.

Unternehmen:Dr. Oetker
Gründer: August Oetker
Gründung: 1891
Hauptsitz:Bielefeld
Tochtergesellschaft: Condor Luftreederei

Dr. Oetker erweitert das Sortiment von Ristorante: Pizza Margherita Pomodori vegan kommt

Im Frühjahr 2017 brachte Dr. Oetker die erste Pizza mit Schokoladenbelag auf den Markt. Die süße Tiefkühlpizza mit dem Titel „Dolce al Cioccolato“ erlebte damals einen regelrechten Hype und war in den Supermärkten bereits nach wenigen Tagen ausverkauft. Doch schon bald musste das Unternehmen aus Bielefeld* erkennen, dass die Kundennachfrage deutlich zurückgegangen war.

Im Herbst 2019 wurde die Schoko-Pizza schließlich aus dem Sortiment genommen. Ähnlich erging es auch einem anderen Artikel. Dr. Oetker verkündete kürzlich das Aus für den Pizzaburger und schockierte damit im September 2020 so manchen Liebhaber. Doch mit diesen Schritten war es dem Lebensmittelhersteller möglich, neue Varianten zu kreieren. Herausgekommen ist dabei die vegane Pizza Margherita Pomodori.

Dr. Oetker: Woraus besteht die neue Vegane Ristorante Tiefkühlpizza?

Die Pizza Margherita Pomodori ist die erste tierfreie Tiefkühlpizza im Ristorante-Sortiment und sieht genauso aus wie ihr nicht-veganes Vorbild, berichtet ruhr24.de*. Allerdings musste Dr. Oetker natürlich einige Zutaten austauschen, um eine vergane Pizza herstellen zu können. Der Käse, der normalerweise aus Kuhmilch besteht, wurde durch eine würzige Käsealternative auf Basis von Kokosöl ersetzt. Diese soll Mozzarella ähneln.

Des Weiteren besteht die neue Pizza von Dr. Oetker aus Cocktailtomaten, marinierten Tomatenstückchen und grünem Kräuter-Pesto. Das große grüne V-Logo auf der Vorderseite der Verpackung soll Kunden sofort darauf aufmerksam machen, dass es sich bei dieser Variante um eine vegane Tiefkühlpizza handelt. Die Pizza Margherita Pomodori ist nicht das erste tierfreie Produkt auf dem Markt. Die Artikel von Garden Gourmet oder Veganz gibt es schon länger. Für das Unternehmen aus Bielefeld offenbar höchste Zeit, um ebenfalls dem veganen Trend zu folgen.

Bielefeld: Was kostet die Pizza Margherita Pomodori vegan von Dr. Oetker?

Im Gegensatz zu den bisherigen Ristorante-Tiefkühlpizzen von Dr. Oetker ist die vegane Pizza Margherita Pomodori etwas teurer. Während die Pizzen im Supermarkt normalerweise für etwa 2,69 Euro angeboten werden, müssen Kunden bei der neuen Variante tiefer in den Geldbeutel greifen. Der Stückpreis beträgt hier 3,29 Euro. Die Käsealternative auf Kokosöl-Basis könnte den Unterschied erklären.

Auch Veganer Käse kostet in der Regel etwas mehr als Käse aus Kuhmilch. Das Geld könnten Kunden aber an anderer Stelle quasi wieder einsparen, denn die vegane Pizza Margherita Pomodori benötigt laut Hersteller-Angaben wohl eine kürzere Backzeit. Bei 220 Grad Ober-/Unterhitze (Heißluft 200 Grad) soll die Tiefkühlpizza schon nach zehn bis zwölf Minuten fertig sein.

Im März bringt der Lebensmittelhersteller Dr. Oetker aus Bielefeld die vegane Tiefkühlpizza auf den Markt und ergänzt das Ristorante-Sortiment.

Dr. Oetker: Konkurrzenz zieht mit – Nachfrage nach veganen Lebensmittel steigt

In Deutschland hat das Thema Ernährung auch durch das Coronavirus* immer mehr an Bedeutung gewonnen. Die Nachfrage nach veganen Produkten wächst zunehmend. Aus einer Statistik geht hervor, dass sich im Jahr 2020 rund 1,13 Millionen Deutsche komplett pflanzlich ernährt haben. 0,95 Millionen Menschen waren es noch 2019. Diese Entwicklung konnte wohl auch Dr. Oetker nicht ignorieren.

Neben der veganen Pizza von Dr. Oetker schläft auch die Konkurrenz des Lebensmittelherstellers aus Bielefeld nicht. Der Tiefkühlpizza-Hersteller Wagner möchte beispielsweise in den kommenden Monaten pflanzliche Piccolinis zum Verkauf anbieten. Auf der Instagram-Seite von Vegan Food Deutschland finden Interessierte viele weitere vegane Produkte, die demnächst in den Verkauf gehen sollen. (*Msl24.de, owl24.de und ruhr24.de sind Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Rubriklistenbild: ©  Oliver Berg/Oliver Krato/dpa (Fotomontage: Owl24.de)

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Infektionen angestiegen - Inzidenzwert ist gesunken
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Infektionen angestiegen - Inzidenzwert ist gesunken
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Infektionen angestiegen - Inzidenzwert ist gesunken
Friseure öffnen wieder - Einsatz für die Feuerwehr am Hertener „Mondsee“ - Auftritt von Ex-Präsident Trump
Friseure öffnen wieder - Einsatz für die Feuerwehr am Hertener „Mondsee“ - Auftritt von Ex-Präsident Trump
Friseure öffnen wieder - Einsatz für die Feuerwehr am Hertener „Mondsee“ - Auftritt von Ex-Präsident Trump
Corona-Impfung: Gruppe zwei wird in NRW geimpft – wer jetzt dran ist
Corona-Impfung: Gruppe zwei wird in NRW geimpft – wer jetzt dran ist
Corona-Impfung: Gruppe zwei wird in NRW geimpft – wer jetzt dran ist
NRW: Baumärkte und Gartencenter geöffnet - Kunden müssen diese Corona-Regeln beachten
NRW: Baumärkte und Gartencenter geöffnet - Kunden müssen diese Corona-Regeln beachten
NRW: Baumärkte und Gartencenter geöffnet - Kunden müssen diese Corona-Regeln beachten
GNTM-Aufschrei: Model aus Dortmund zieht blank – Familienministerium muss eingreifen
GNTM-Aufschrei: Model aus Dortmund zieht blank – Familienministerium muss eingreifen
GNTM-Aufschrei: Model aus Dortmund zieht blank – Familienministerium muss eingreifen

Kommentare