NRW-Gesundheitsminister Karl-Josef Laumann bei einem Impf-Termin in der Uniklinik Essen.
+
NRW ändert die Impf-Reihenfolge. Nun kann sich eine weitere Berufsgruppe gegen Corona impfen lassen.

Erlass vom Land Nordrhein-Westfalen

Corona-Impfungen in NRW: Reihenfolge ändert sich – Gruppen rücken vor

  • vonLisa Krispin
    schließen

Die Impf-Reihenfolge in NRW wurde erweitert. Sie sieht vor, dass nun weitere Berufsgruppen gegen das Coronavirus geimpft werden sollen.

Düsseldorf/NRW - Die Corona-Impfungen in Nordrhein-Westfalen schreiten weiter voran. Wurden zu Beginn der Impfkampagne nur Menschen im Alter von über 80 Jahren berücksichtigt, dürfen sich seit dem 10. Februar auch unter 65-Jährige über eine Impfung gegen das Virus freuen.* Denn mit der Zulassung des AstraZeneca-Impfstoffs* änderte das Land NRW die Priorisierung der Personengruppen, wie RUHR24.de* berichtet.

BundeslandNordrhein-Westfalen (NRW)
MinisterpräsidentArmin Laschet (CDU)
LandeshauptstadtDüsseldorf

Impf-Reihenfolge in NRW: An diese unter 65-Jährigen wird AstraZeneca verimpft

Der Grund: Laut der Ständigen Impfkommission (Stiko) sei bislang nicht klar, wie wirksam der Impfstoff des schwedischen Herstellers bei Personen, die über 65 Jahre als sind, ist. In Deutschland wird das Vakzin deshalb vorerst an unter 65-Jährige verimpft.

Das NRW-Gesundheitsministerium hat das Impfangebot nun jedoch noch einmal erweitert. Laut einem aktuellen Erlass (18. Februar) sollen weitere Personen- und Berufsgruppen ab sofort ebenfalls die Möglichkeit erhalten, sich gegen Corona impfen zu lassen (mehr Corona-News aus NRW* im Live-Ticker auf RUHR24.de).

Nordrhein-Westfalen ändert die Impf-Reihenfolge: Friseure können sich gegen Corona impfen lassen

Eine Neuerung in der Impfkampagne dürfte dabei einige überraschen. Denn den Angaben des Ministeriums zufolge schließt der Kreis der Impfberechtigten in Nordrhein-Westfalen nun auch Friseure mit ein. Die Berufsgruppe betreffend hatte erst kürzlich ein Corona-Beschluss von Bund und Ländern teilweise für Diskussionen gesorgt.* Denn trotz eines verlängerten Lockdowns (bis zum 7. März) dürfen Friseure ab dem 1. März ihre Salons wieder öffnen*.

Begründet wurde die Entscheidung nach der Ministerpräsidentenkonferenz damit, dass Friseure eine enorme Bedeutung für die Körperhygiene - vor allem bei älteren Menschen - hätten.

Corona-Impfung für Friseure in NRW: nur bei Dienstleistungen in Altenheimen

Im aktuellen Erlass des NRW-Gesundheitsministeriums wird innerhalb der Berufsgruppe der Friseure jedoch noch einmal klar unterschieden. Denn nicht alle Friseure bekommen zunächst die Möglichkeit, sich gegen das Coronavirus* impfen zu lassen. Dem Papier zufolge können sich nur diejenigen Friseure impfen lassen, „die regelmäßig in vollstationären Pflegeeinrichtungen tätig sind“.

Heißt: Friseure, die ein Haarstudio betreiben oder in einem solchen angestellt sind, werden in der Impf-Reihenfolge in Nordrhein-Westfalen vorerst nicht berücksichtigt. Erbringt ein Friseur jedoch Dienstleistungen in einem Alten- bzw. Pflegeheim kann er auf das Impfangebot zurückgreifen.

NRW berücksichtigt Friseure bei neuer Impf-Reihenfolge - weitere Berufsgruppen erhalten Angebot

Bei dem erweiterten Impfangebot soll ebenfalls der Impfstoff von AstraZeneca eingesetzt werden. Bei Personen ab 65 Jahren werde weiterhin das Biontech-Vakzin verimpft, heißt es vom Land NRW. Allerdings können nicht nur die erwähnten Friseure von der geänderten Impf-Reihenfolge profitieren. Das Gesundheitsministerium schließt weitere Personen- und Berufsgruppen mit ein:

  • Betreuungsrichterinnen und Betreuungsrichter sowie Rechtspflegerinnen und Rechtspfleger
  • Prüf- und Begutachtungskräfte insbesondere der Medizinischen Dienste
  • Beschäftigte von Hilfsmittel-/ Homecare-Diensten und Sanitätshäusern
  • Fußpflegerinnen und Fußpfleger
  • Seelsorgerinnen und Seelsorger

Voraussetzung für eine Impfung ist auch hier, dass die Personen in den vollstationären Pflegeeinrichtungen tätig sind.

Corona-Impfungen in NRW: Lehrer und Erzieher werden zunächst nicht berücksichtigt

Bei der geänderten Impf-Reihenfolge in Nordrhein-Westfalen finden Lehrkräfte und Mitarbeiter in Kitas weiterhin keine Erwähnung. Die Schulen sowie Kitas in NRW sind seit Montag (22. Februar) wieder geöffnet.* Zuvor hatten wohl viele auf eine Corona-Impfung gehofft.

Video: Dritte Welle vermeiden: Impfpriorisierung für Lehrer und Erzieher wird diskutiert

Dafür gab es zuletzt jedoch einen Dämpfer. Stiko-Chef Thomas Mertens erklärte erst kürzlich, dass es keinen Grund gebe, Lehrer zeitnah zu impfen. Die Empfehlung stütze sich auf internationale Daten. „Daraus ergibt sich keine Notwendigkeit, die Lehrer jetzt abweichend von der Empfehlung vorzuziehen.“

NRW-Familienminister Joachim Stamp (FDP) forderte hingegen einen unverzüglichen Beschluss über eine schnellere Corona-Impfung für Lehrkräfte und Erzieher. Das Vorziehen der Impfung für alle Beschäftigten in Schulen und Kindertagesbetreuung müsse jetzt erfolgen, damit die Länder die Chance bekämen, dies auch zügig umzusetzen, so der Politiker gegenüber der Deutschen Presse-Agentur (dpa). *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Infektionen angestiegen - Inzidenzwert ist gesunken
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Infektionen angestiegen - Inzidenzwert ist gesunken
Coronavirus im Kreis Recklinghausen: Zahl der aktuellen Infektionen angestiegen - Inzidenzwert ist gesunken
Corona-Impfung: Gruppe zwei wird in NRW geimpft – wer jetzt dran ist
Corona-Impfung: Gruppe zwei wird in NRW geimpft – wer jetzt dran ist
Corona-Impfung: Gruppe zwei wird in NRW geimpft – wer jetzt dran ist
Friseure öffnen wieder - Einsatz für die Feuerwehr am Hertener „Mondsee“ - Auftritt von Ex-Präsident Trump
Friseure öffnen wieder - Einsatz für die Feuerwehr am Hertener „Mondsee“ - Auftritt von Ex-Präsident Trump
Friseure öffnen wieder - Einsatz für die Feuerwehr am Hertener „Mondsee“ - Auftritt von Ex-Präsident Trump
NRW: Baumärkte und Gartencenter geöffnet - Kunden müssen diese Corona-Regeln beachten
NRW: Baumärkte und Gartencenter geöffnet - Kunden müssen diese Corona-Regeln beachten
NRW: Baumärkte und Gartencenter geöffnet - Kunden müssen diese Corona-Regeln beachten
Trotz Corona: NRW-Minister prescht vor und will Öffnungen „auch in Hotels und Ferienwohnungen“
Trotz Corona: NRW-Minister prescht vor und will Öffnungen „auch in Hotels und Ferienwohnungen“
Trotz Corona: NRW-Minister prescht vor und will Öffnungen „auch in Hotels und Ferienwohnungen“

Kommentare