Corona im Labor
+
Hamm hat weiterhin mit den Folgen einer Großhochzeit zu kämpfen. Die Corona-Zahlen verharren auf einem hohen Niveau. (Symbolbild)

Großhochzeit mit weiten Folgen

Corona-Lage im Hotspot Hamm verharrt auf hohem Niveau - Viele Neuinfektionen

Die Corona-Situation in Hamm hat sich zwischenzeitlich auf hohem Niveau stabilisiert. Zwar gelten einige dutzend Infizierte als genesen, es gibt zugleich aber zahlreiche Neuinfektionen - auch wegen der Hochzeit.

Hamm - Der RKI-Wert in Hamm geht weiter hoch. Der Stadt waren am Freitagmittag 236 akut infizierte Hammer bekannt. 

30 Neuinfektionen mit dem Coronavirus wurden erfasst, von denen noch immer 17 ein Zusammenhang mit der Großhochzeit vor einigen Wochen in Hamm nachgewiesen werden kann, berichtet wa.de*. All diese seien aus einer bestehenden Quarantäne heraus positiv getestet worden*, heißt es. Der RKI-Wert stieg von 93,8 (Donnerstag) auf 97,7. - *wa.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Sportvereine stellen Betrieb ein, neue Werte, wie geht es in den Schulen weiter?
Coronavirus im Kreis RE: Sportvereine stellen Betrieb ein, neue Werte, wie geht es in den Schulen weiter?
Coronavirus im Kreis RE: Sportvereine stellen Betrieb ein, neue Werte, wie geht es in den Schulen weiter?
Hamsterkäufe wegen Corona, aktuelle Infektionszahlen, Trickbetrüger in Marl, BVB verliert
Hamsterkäufe wegen Corona, aktuelle Infektionszahlen, Trickbetrüger in Marl, BVB verliert
Hamsterkäufe wegen Corona, aktuelle Infektionszahlen, Trickbetrüger in Marl, BVB verliert
Coronavirus in NRW: Drei neue Risikogebiete +++ Kreis im Ruhrgebiet über Inzidenzwert 100
Coronavirus in NRW: Drei neue Risikogebiete +++ Kreis im Ruhrgebiet über Inzidenzwert 100
Coronavirus in NRW: Drei neue Risikogebiete +++ Kreis im Ruhrgebiet über Inzidenzwert 100
Risikogebiet Ruhrgebiet: Diese neuen Corona-Regeln gelten ab sofort
Risikogebiet Ruhrgebiet: Diese neuen Corona-Regeln gelten ab sofort
Risikogebiet Ruhrgebiet: Diese neuen Corona-Regeln gelten ab sofort
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen
Warnstreiks werden fortgesetzt - auch Kitas und Nahverkehr betroffen

Kommentare