Urlaub trotz Coronavirus-Pandemie

Dreimal die Woche ans Mittelmeer: Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz

  • vonDennis Liedschulte
    schließen

Vom Flughafen Dortmund geht es ab Juli auf die Mittelmeerinsel Zypern. Wizz Air startet vom Airport mehrfach in der Woche in Richtung Larnaka. 

  • Wizz Air startet ab dem 11. Juli dreimal in der Woche vom Airport Dortmund in Richtung Larnaka auf Zypern
  • Der Flughafen Dortmund erweitert sein Streckennetz inmitten der Coronavirus-Krise*. 
  • Mit welchen Einschränkungen ein Urlaub auf Zypern möglich und wie die Situation vor Ort ist, klären wir hier. 

Dortmund/Larnaka - Gute Nachrichten für den in der Coronavirus-Krise kriselnden Airport Dortmund (alle Artikel aus dem Dortmund-Ressort von RUHR24.de*). 

Die ungarische Airline Wizz Air fliegt ab dem 11. Juli den Flughafen Larnarka auf Zypern an, wie RUHR24.de* erfuhr. Und das dreimal in der Woche - Dienstag, Donnerstag und Samstag. Ein einfacher Flug kostet derzeit rund 70 Euro pro Person (Stand 29. Mai).

Land

Zypern

Hauptstadt

Nikosia

Währung

Euro

Länge 

225 km

Breite

90 km

Einwohner 

1.120.489

"Dass die Wizz Air am Standort Dortmund auch in Zeiten der Corona-Pandemie nicht nur festhält, sondern diesen durch eine neue Strecke weiter stärkt, gibt uns allen Grund, zuversichtlich in die Zukunft zu blicken", so Guido Miletic, Abteilungsleiter Marketing & Sales des Airports Dortmund.

Airport Dortmund: Flughafen Larnaka auf Zypern wird dreimal in der Woche angeflogen

Auch für die Touristen sei das eine gute Nachricht. Denn die Tourismushochburgen würden ihr Bestes geben, um einen Sommerurlaub 2020 trotz Coronavirus möglich zu machen. Zypern sei ein tolles und attraktives Reiseziel im östlichen Mittelmeer, so Miletic. 

Zuletzt gab es Negativ-Schlagzeilen über den Airport Dortmund und die Coronavirus-Krise. Aufgrund der zahlreichen Einschränkungen kämpft der Flughafen um seine Existenz*. Eigentlich hätte der Flughafen bis 2024 profitabel sein sollen. Das Coronavirus bringt dieses Ziel jedoch akut in Gefahr.

Airport Dortmund: Urlaub auf Mittelmeerinsel möglich - aktuell gibt es Einschränkungen

Mit den zahlreichen Lockerungen in der Coronavirus-Krise und dem Neustart im Tourismus hofft man am Flughafen Dortmund, den Schaden im Jahr 2020 zu begrenzen. Die Verbindung Dortmund - Zypern ist in jedem Fall aus Sicht des Airports ein positives Signal. 

Wizz Air fliegt dreimal in der Woche vom Airport Dortmund nach Zypern - Omodos im Westen der Insel. 

Doch wie ist die Situation auf Zypern? Ist ein Urlaub auf der östlichen Mittelmeerinsel im Sommer 2020 trotz Coronavirus möglich? Ja, aber zunächst mit einer zusätzlichen Regel: Nach Informationen des Portals fvw.de (Fremdenverkehrswirtschaft) würden Urlauber aus Deutschland zwar ab dem 9. Juni wieder ins Land dürfen. Allerdings würde man vor Ort ein ärztliches Corona-Negativ-Zertifikat benötigen - jedoch nur bis zum 19. Juni. 

Reisende, die ab dem 11. Juli mit Wizz Air vom Airport Dortmund fliegen, brauchen dieses Zertifikat nicht mehr. Auf Zypern gab es bis Donnerstag (29. Mai) insgesamt 941 bestätigte Fälle des Coronavirus. 

Airport Dortmund: So ist die Coronavirus-Lage auf Zypern

Aktuell sind nach offiziellen Angaben (Stand Freitag, 29. Mai) noch 141 Menschen auf Zypern am Coronavirus erkrankt. 784 haben das Virus überstanden. 17 Menschen sind verstorben. Das Land Zypern ist auf den Tourismus angewiesen. Insgesamt 23 Prozent des Bruttoinlandproduktes wird über die Touristen erwirtschaftet. 

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks

Rubriklistenbild: © Andreas Drouve/dpa, Flughafen Dortmund ; Collage: RUHR24.de

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Rund 50 Sekunden im freien Fall - "Das ist ein unbeschreibliches Gefühl"
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Das kulturelle Leben in Herten startet wieder - Veranstaltungen am Wochenende
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Derzeitiger R-Wert: Reproduktionszahl wieder rückläufig
Kaum zu glauben: Nach mehr als zehn Jahren Wartezeit erhält ein Marler Bahnhof einen Fahrstuhl
Kaum zu glauben: Nach mehr als zehn Jahren Wartezeit erhält ein Marler Bahnhof einen Fahrstuhl
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn
Freizeitpark "FunDomio" an der Westfalenhalle in Dortmund: Maskenpflicht im Riesenrad und Abstandsregeln in Achterbahn

Kommentare