Feuchttücher gehören nicht in die Toilette!
+
Feuchttücher gehören nicht in die Toilette!

Klopapierkrise 2.0?

Feuchttücher und Küchenrolle: Klärwerke warnen vor Klopapier-Alternativen

In der Coronavirus-Krise greifen Menschen auf Klopapier-Alternativen wie Feuchttücher und Taschentücher zurück - Klärwerke warnen jedoch vor dem Gebrauch.

  • Wegen des Coronavirus* ist Toilettenpapier derzeit häufig ausverkauft.
  • Die Menschen greifen zu Alternativen wie Feuchttücher, Küchenrolle oder Taschentücher.
  • Jetzt warnen die Klärwerke in NRW vor den Folgen, wenn diese Klopapier-Alternativen im Klo landen.

Nordrhein-Westfalen - In Zeiten des Coronavirus sind die Menschen in Deutschland verrückt nach Klopapier. Viele haben sich damit dermaßen gut eingedeckt, dass andere vor leeren Supermarktregalen stehen. Aus Sorge kaufen sie deshalb Alternativen wie Feuchttücher oder Küchenrollen. Doch das könnte dramatische Folgen für die Klärwerke in NRW haben, berichtet RUHR24.de*

Klärwerke in NRW wegen des Coronavirus in Sorge

Denn landen die Klopapier-Alternativen vermehrt in der Toilette, könnte es in den nächsten Wochen zu Verstopfungen im Kanalsystem von NRW führen.

"Auch wenn das Papier in Krisenzeiten fehlt: Feuchttücher gehören nicht ins Klo!", mahnten daher bereits die Stadtentwässerungsbetriebe Köln.

Coronavirus: Klopapier-Alternativen lösen sich nicht auf

In Küchenrollen und Taschentüchern kommen beispielsweise sogenannte Nassfestmittel zum Einsatz. Das sind biologisch nur schwer abbaubare Polyamide, die dafür sorgen, dass das Papier in der Abwasserbehandlung nicht zerfällt - im Gegensatz zum Toilettenpapier. Sie überstehen teilweise sogar einen Waschgang in der Waschmaschine, heißt es auf vonseiten des Umweltbundesamtes.

Noch schlimmer für die Klärwerke in NRW sind die Feuchttücher. Die bestehen in der Regel aus synthetischen oder natürlichen Textilfasern und sind sozusagen unkaputtbar. Taschentücher, Küchenrollen und Feuchttücher sind deshalb kein geeigneter Ersatz für Toilettenpapier, lautet das Fazit des Umweltbundesamtes.

Feuchttücher und Co. könnten Katastrophe in Kläranlagen auslösen

Was zu Hause also zunächst wie ein guter Ersatz wirkt, kann dann Tage später im Klärwerk zu einer echten Katastrophe werden, da die Klopapier-Alternativen das ganze Abwasser-System verstopfen.

Feuchttücher, Küchenrolle und Taschentücher stauen sich dann in den Klärwerken zu einem massiven Zopf an. Dieser muss dann händisch von den Mitarbeitern der Klärwerke herausgezogen werden. 

Video: Diese Klopapier-Alternativen sind besser als das Original

Wer also in diesen Tagen vor einem leeren Toilettenpapier-Regal steht, sollte sich gut überlegen, ob er auf Alternativen wie Küchenrolle oder Taschentücher zurückgreifen will. Denn das ist nicht nur schlecht für die Klärwerke, sondern auch schlichtweg unnötig, denn es gibt zahlreiche Alternativen zu Toilettenpapier*.

Kläranlagen in NRW müssen in Zeiten des Coronavirus häufiger kontrolliert werden

Außer die Menschen in NRW zu warnen und darauf hinzuweisen, dass die Alternativen zum Toilettenpapier nicht ins Klo gehören, könne man jedoch nicht viel machen, um der Katastrophe vorzubeugen, so Ilias Abawi, Sprecher des Emschergenossenschaft und des Lippeverbands. Währenddessen wird Klopapier in Essen scharf gehandelt. Da musste jetzt sogar die Polizei eingreifen.

"Es bedeutet, dass man die Motoren und Pumpen häufiger kontrollieren muss", sagte er gegenüber der Deutschen Presseagentur (dpa). Und auch wenn auf der Packung steht, die Klopapier-Alternative könne heruntergespült werden, solle man das nicht tun. 

Toilettenpapier-Alternativen wie Feuchttücher gehören in den Müll

Wer nun dennoch auf Feuchttücher oder Küchenrolle zurückgreift, um sich nach dem Klogang zu säubern, sollte die Produkte in den Müll werfen und nicht in die Toilette, wie der Stadtentwässerungsbetrieb in Düsseldorf mitteilte.

Feuchttücher gehören nicht in die Toilette!

In der NRW-Hauptstadt konnten schon vermehrt die sogenannten "Verzopfungen" festgestellt werden, die die Pumpen in den Klärwerken zum Stillstand bringen. Dadurch kommen es zu Engpassstellen im Kanalnetz, die manuell von den Mitarbeitern behoben werden müssen. 

Klopapier nicht das einzige Problem in den Klärwerken in NRW

Doch die Klopapier-Alternativen sind derzeit nicht das einzige Problem in den Kläranlagen in NRW. Eine weitere Herausforderung seinen die wegen des Coronavirus angestiegenen Medikamentenreste im Abwasser. Die können nicht hinreichend herausgefiltert werden.

"Wenn die Menschen aus Angst vor Covid-19 prophylaktisch Medikamente einnehmen oder aber Medikamente wie Ibuprofen über die Toilette entsorgen, landet auch mehr davon im Wasser", sagte Ilias Abawi. Die Leidtragenden seien dann die Tiere in den Gewässern.

*RUHR24.de ist Teil des bundesweiten Ippen-Digital-Redaktionsnetzwerks.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Coronavirus im Kreis RE: Für Schüler gilt wieder Maskenpflicht im Unterricht
Coronavirus im Kreis RE: Maskenpflicht im Unterricht, Bundeswehr hilft dem Gesundheitsamt
Coronavirus im Kreis RE: Maskenpflicht im Unterricht, Bundeswehr hilft dem Gesundheitsamt
Coronavirus im Kreis RE: Maskenpflicht im Unterricht, Bundeswehr hilft dem Gesundheitsamt
Hamsterkäufe wegen Corona, aktuelle Infektionszahlen, Trickbetrüger in Marl, BVB verliert
Hamsterkäufe wegen Corona, aktuelle Infektionszahlen, Trickbetrüger in Marl, BVB verliert
Hamsterkäufe wegen Corona, aktuelle Infektionszahlen, Trickbetrüger in Marl, BVB verliert
Coronavirus in NRW: Ministerium führt wieder Maskenpflicht im Unterricht ein
Coronavirus in NRW: Ministerium führt wieder Maskenpflicht im Unterricht ein
Coronavirus in NRW: Ministerium führt wieder Maskenpflicht im Unterricht ein
Polizisten kontrollieren Gaststätte und werden von vier alkoholisierten Männer beleidigt
Polizisten kontrollieren Gaststätte und werden von vier alkoholisierten Männer beleidigt
Polizisten kontrollieren Gaststätte und werden von vier alkoholisierten Männer beleidigt

Kommentare