+
Schon nach wenigen Minuten nahm die Polizei den Mann fest.

Fahndungserfolg

Bankräuber droht mit Sprengsatz und flieht - Polizei nimmt ihn fest

Überfall in Münster: In einer Bank drohte ein Mann mit einem Sprengsatz und erbeutete einen dreistelligen Betrag. Doch weit kam der Bankräuber nicht.

Nach dem Überfall auf eine Bankfiliale am Donnerstagvormittag an der Straße Rothenburg nahmen Polizisten den Täter kurze Zeit später fest.

Der Unbekannte betrat die Räumlichkeiten und legte einen Zettel vor. Darauf standen eine Bargeldforderung und die Drohung mit einem Sprengsatz. Dieser führte er angeblich in seinem Rucksack mit. Der Täter flüchtete mit einem ihm ausgehändigten dreistelligen Bargeldbetrag.

Kein Sprengsatz im Rucksack

Polizisten fotografierten die von der Überwachungskamera der Bank gefertigten Lichtbilder des Täters und schickten diese Mithilfe der Messenger-App auf den neuen Dienst-Smartphones an alle an der Fahndung beteiligten Beamten.

Bereits wenige Minuten später entdeckten Polizisten den mutmaßlichen Täter am Roggenmarkt und nahmen ihn fest. Es stellte sich heraus, dass in dem Rucksack kein Sprengsatz ist. Die Beute hatte er noch dabei. Die Ermittlungen dauern an.

dpa



Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
ARD-Star stirbt nur 14 Tage nach seiner Frau - Freund nennt nun Details
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Online-Abstimmung: Hier gibt es die beste Currywurst in Herten!
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Wer wird Sportler des Jahres? Das Podium steht
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
Darum könnte der Himmel über dem Ruhrgebiet nachts wieder hell erleuchten
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet
TV-Star (†34) plötzlich gestorben: Schule veröffentlicht bewegenden Nachruf, der mit Filmzitat endet

Kommentare