+
Von dem Auto blieb nur ein Wrack übrig.

Verkehr

Raser fliegt mit Auto durch die Luft - und hat Glück

Eine Bodenwelle bei Tempo 200 - das kann nicht gutgehen. Die Landung erfolgte auf einem Kartoffelacker.

Er beschleunigte auf einer Landstraße auf fast 200 Stundenkilometer und hob dann an einer Bodenwelle unfreiwillig ab: Ein 30-jähriger Autofahrer ist bei Borken mit seinem Auto weit durch die Luft geflogen und hat dabei anscheinend großes Glück gehabt. Das Auto landete auf einem zwei Meter über Straßenniveau liegenden Kartoffelacker, der Fahrer kroch laut Polizei eigenständig aus dem total zerstörten Fahrzeug.

Fahrer kommt zur Vorsicht ins Krankenhaus

Der 30-jährige Fahrer habe angegeben, sich nicht schwer verletzt zu haben, berichtete die Polizei am Dienstag. Er wurde dennoch zunächst stationär in ein Krankenhaus aufgenommen.

Der Wagen war am späten Montagabend in Borken von der Fahrbahn abgekommen, als er laut Polizeiangaben mit "erheblich überhöhter Geschwindigkeit" über eine Bodenwelle fuhr. Erst rund 100 Meter weiter landete das Auto auf dem Kartoffelacker, nachdem er sich mehrfach überschlagen und zwei Straßenbäume touchiert hatte.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Herten: Erst feiern sie, dann gibt es Schläge und Tritte - und jetzt eine Strafanzeige 
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Transformer trifft auf Audi in Handtaschen-Optik - das war die "Wrapping World" in Herten
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Die zwei vermissten Jungen (8/12) aus Disteln wurden gefunden 
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Autofahrerin kommt von der Straße ab und prallt gegen einen Baum
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen
Kein Parkplatz an der Kinderklinik: So soll die katastrophale Situation ein Ende nehmen

Kommentare