+
Im Gebüsch in Bösensell endet die Verfolgungsjagd mit der Polizei.

In Bösensell 

Wilde Verfolgungsjagd durch das Münsterland fordert zwei Schwerverletzte

25-jähriger hatte einer Verwandten zuvor das Auto gestohlen - doch die verständigte die Polizei. Der Fahrer stand unter Alkohol- und Drogeneinfluss. Beifahrer lebensgefährlich verletzt.

Mit dem gestohlenen Auto einer Verwandten hat sich ein 25-Jähriger im Münsterland eine folgenschwere Verfolgungsjagd mit der Polizei geliefert. Auf der Flucht vor den Beamten kam der Fahrer ohne Führerschein bei Bösensell im Kreis Coesfeld von der Straße ab - er wurde schwer und sein 22 Jahre alter Beifahrer lebensgefährlich verletzt, wie die Polizei am Dienstag mitteilte. Demnach stand der 25-Jährige am Steuer unter Alkohol- und Drogeneinfluss.

Blaulicht und Haltesignale ignoriert

Die 36-jährige Verwandte habe am späten Montagabend den Verlust ihres Autos bemerkt und die Polizei verständigt. Diese erkannte den Wagen wenig später und wollte ihn stoppen. Der Fahrer habe allerdings Blaulicht und Anhaltesignale ignoriert und stattdessen beschleunigt und eine rote Ampel überfahren. Die Beamten konnten dem Auto nicht folgen und fanden es kurz darauf verunglückt in einem Gebüsch. Der Beifahrer wurde von der Feuerwehr aus dem Wagen befreit.

Nach sechs Raubüberfällen in Castrop-Rauxel und Umgebung hat die Polizei am Dienstag in Castrop-Rauxel vier Männer festgenommen

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Auf dem Weihnachtsmarkt in Marl-Polsum sind Staus normal und gemütlich
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Der "Süder Advent" - beliebt in Herten, einzigartig im Ruhrgebiet
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Schwerer Unfall in Datteln: Mann wird aus Fahrzeug geschleudert und verstirbt
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Zweite Chance für KiJuPa: Wird es dieses Mal klappen?
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen
Amtliche Unwetterwarnung: Heftige Winde am Alpenrand - auch der Norden stark betroffen

Kommentare