+
Schon einfaches Werkzeug kann teuer sein, ganz zu schweigen von Profi-Werkzeug, das auch Diebe anlockt.

Vier Fahrzeuge aufgebrochen

Diebe haben es in Hausdülmen auf Profi-Werkzeug abgesehen und brechen vier Transporter auf

  • schließen

Firmentransporter fallen schon durch ihre Werbung auf - und locken deshalb auch Diebe an. In Hausdülmen haben sie jetzt gleich vier Fahrzeuge aufgebrochen.

  • In Hausdülmen brechen Unbekannte gleich vier Firmentransporter auf.
  • Sie stehlen das Werkzeug in den Fahrzeugen.
  • Die Polizei sucht jetzt Zeugen.

Profi-Werkzeug ist teuer - und lockt offenbar auch Diebe an. Handwerksfirmen können ein Lied davon singen. Gleich mehrere Anzeigen wegen Aufbrüchen von Firmentransportern wurden jetzt  bei der Polizei in Dülmen angezeigt. Bislang sind drei Fälle bekannt, in denen insgesamt vier Transporter aufgebrochen wurden. 

Scheibe eingeschlagen und Schlösser aufgebrochen

An der Halterner Straße in Hausdülmen brachen die bislang unbekannten Täter insgesamt drei Fahrzeuge auf. In einem Fall schlugen die Täter eine Scheibe zur Hintertür ein und konnten so die Tür öffnen. In zwei weiteren Fällen brachen sie Schlösser zu Transportboxen auf. An der "Kleine Brückstraße" brachen sie einen weiteren Transporter auf.  In allen Fällen wurden Werkzeuge gestohlen.

Zeugen sollen sich bei der Polizei in Dülmen melden

Die Tatzeit liegt in der Nacht von Mittwoch (18.3) auf Donnerstag. Zeugen werden gebeten sich bei der Polizei in Dülmen zu melden, Tel. 02594/7930.

Das könnte Sie auch interessieren:

Räuber überfällt auch in Marl Tankstellen und Spielhallen – Polizei sucht mit Fahndungsfotos nach Täter

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Die Stille des Sonntags - kein Jubel, kein Tackling, kein Fußball
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Not der Wohnungslosen wird noch größer - so können Sie helfen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Zwölf Autos standen in Bochum lichterloh in Flammen
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Kein Sport, kein Mitgliedsbeitrag? - Vereine fürchten finanzielle Engpässe
Video
Oer-Erkenschwick: „Miteinander füreinander“ im Marienstift | cityInfo.TV
Oer-Erkenschwick: „Miteinander füreinander“ im Marienstift | cityInfo.TV

Kommentare