+
Der Bahndamm zwischen Lünen und Münster muss saniert werden.

Damm muss saniert werden

Bahnstrecke Dortmund - Münster ist streckenweise bis August gesperrt

Zwischen Lünen und Davensberg fährt kein Zug mehr - täglich sind mehr als 5000 Pendler betroffen. Der Ersatzverkehr benötigt deutlich mehr Zeit.

Die Bahnstrecke Dortmund - Münster ist ab sofort (6.1.) streckenweise gesperrt. Bis Mitte August fahren zwischen Lünen und Davensberg keine Züge mehr. Rund 5000 Pendler sind davon täglich betroffen. Sie müssen vom Zug auf den Bus umsteigen oder das Auto nehmen, um etwa nach Münster oder Dortmund, zur Schule, zur Arbeit oder zum Einkaufen zu kommen. Die Busse benötigen allerdings deutlich länger als der Zug.

Hintergrund: Die Deutsche Bahn saniert auf einem sechs Kilometer langen Abschnitt den Bahndamm, der im Sommer 2018 wegen der Hitze und Trockenheit leicht abgesackt war. Die DB muss dafür in einem aufwändigen Verfahren Spundwände in den Boden rammen. Die Sanierung kostet rund 30 Millionen Euro. Der Fernverkehr wird bereits seit Monaten umgeleitet.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
Überraschender Trainerwechsel: SG Suderwich findet schnell einen Gerdes-Nachfolger
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Das erwartet Dortmund gegen wiedererstarkte Berliner
BVB gegen Hertha BSC im Live-Ticker: Das erwartet Dortmund gegen wiedererstarkte Berliner
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Dortmunder Parteien unter die Lupe genommen: So sieht ihr Plan für Auto, ÖPNV, Rad und Flughafen aus 
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Der aktuelle R-Wert: Reproduktionszahl weiter deutlich unter kritischem Wert
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern
Herten feiert den Tag des Hundes - Fotos und emotionale Geschichten von den Vierbeinern

Kommentare