Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 50.000 Euro.
+
Die Polizei schätzt den Sachschaden auf 50.000 Euro.

Hoher Sachschaden

Straßenglätte sorgt für tödlichen Unfall in Greven

36-jähriger Autofahrer kommt auf die Gegenfahrbahn - und kollidiert mit entgegenkommendem Wagen

Nach einem Zusammenstoß zweier Autos auf glatter Straße im Münsterland ist ein 36 Jahre alter Autofahrer gestorben. Vermutlich war er wegen der Straßenglätte auf einer Brücke in Greven auf die Gegenfahrbahn geraten, wie die Polizei am Montag nach dem Unfall in den frühen Morgenstunden mitteilte. Er starb noch an der Unfallstelle.

Der 35 Jahre alte Fahrer des entgegenkommenden Autos kam mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Die Bundesstraße musste für Reinigungsarbeiten gesperrt werden. Den Sachschaden schätzte die Polizei auf 50 000 Euro.

In Castrop-Rauxel treiben seit mehreren Tagen Räuber ihr Unwesen. Nun schlugen sie erneut zu. 

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Weltrekordler wählt falsche Taktik - nur bis Kilometer 25 "war alles easy"
Urlaub in der Heimat: Das gibt es bei einer Radtour im Ruhrgebiet zu entdecken - Tipps für Anfänger
Urlaub in der Heimat: Das gibt es bei einer Radtour im Ruhrgebiet zu entdecken - Tipps für Anfänger
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter
Aktueller R-Wert: Reproduktionszahl fällt weiter
Kommunalwahl 2020 in NRW: Tausende Wahlhelfer werden gebraucht - so wird man Stimmenzähler
Kommunalwahl 2020 in NRW: Tausende Wahlhelfer werden gebraucht - so wird man Stimmenzähler
Wer muss zahlen, wer nicht? Diese Waltroper Straßen werden im Detail saniert  
Wer muss zahlen, wer nicht? Diese Waltroper Straßen werden im Detail saniert  

Kommentare