Das Blaulicht auf einem Polizeistreifenwagen erleuchtet.
+
Zu einem Überfall auf eine Burger King Filiale wurde die Polizei alarmiert (Symbolbild).

Raubüberfall

Maskierte Gestalten richten Waffe auf zwei Angestellte – ein Dritter wählt sofort den Notruf

Maskierte Männer bedrohen zwei Burger King Mitarbeiter mit einer Waffe. Doch bei dem Überfall haben sie ein entscheidendes Detail zu spät bemerkt. 

Rheine – Zu einem bewaffneten Raubüberfall auf ein Restaurant der Fast-Food-Kette Burger King ist es am Sonntag in der nordrhein-westfälischen Stadt Rheine* gekommen. Gegen 23.45 Uhr verschafften sich zwei Gestalten über den Hintereingang Zugang zu der Filiale an der Neuenkirchener Straße. Im Verlauf des Überfalls in Rheine richteten die Maskierten eine Schusswaffe auf zwei Burger King Angestellte, um Bargeld zu erbeuten, wie das Nachrichtenportal msl24.de* aus dem Münsterland* berichtet.

Dabei bemerkten die mutmaßlichen Räuber nicht, wie sich ein Dritter nach draußen schlich, um die Polizei zu alarmieren. Trotzdem entkamen die Maskierten. Eine Personenbeschreibung zu den Tatverdächtigen erhalten Sie bei den Kollegen von msl24.de. (*Msl24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks.)

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Leiche lag acht Jahre lang tot in der Wohnung
Leiche lag acht Jahre lang tot in der Wohnung
Leiche lag acht Jahre lang tot in der Wohnung
Polizei stoppt illegales „Viertel-Meilen-Rennen“
Polizei stoppt illegales „Viertel-Meilen-Rennen“
Polizei stoppt illegales „Viertel-Meilen-Rennen“
Geiselnehmer aus Münster wollte Coronavirus mit Hammer besiegen
Geiselnehmer aus Münster wollte Coronavirus mit Hammer besiegen
Geiselnehmer aus Münster wollte Coronavirus mit Hammer besiegen
Noch vor Bund-Länder-Konferenz: Stadt in NRW führt strengere Schul-Regeln ein
Noch vor Bund-Länder-Konferenz: Stadt in NRW führt strengere Schul-Regeln ein
Noch vor Bund-Länder-Konferenz: Stadt in NRW führt strengere Schul-Regeln ein
Richter entscheiden: Hunde dürfen auch im Lockdown zum Friseur
Richter entscheiden: Hunde dürfen auch im Lockdown zum Friseur
Richter entscheiden: Hunde dürfen auch im Lockdown zum Friseur

Kommentare