Polizei ermittelt

Mann soll Lebensgefährtin und sich selbst erstochen haben

In Ahaus im Münsterland soll ein 64-Jähriger erst seine 61 Jahre alte Lebensgefährtin und dann sich selbst erstochen haben.

"Wir gehen zum jetzigen Zeitpunkt von einem tragischen Familiendrama aus", sagte Oberstaatsanwalt Martin Botzenhardt laut Mitteilung vom Montag. Rettungskräfte hatten die beiden Leichen am Sonntag nach einem Hinweis in der gemeinsamen Wohnung in einem Mehrfamilienhaus entdeckt. Sie sollten am Montag obduziert werden.

Was ist in einer Bottroper Wohnung passiert? Eine Frau meldete der Polizei, dass sie ihre Eltern tot aufgefunden hätte - nun gibt es neue Erkenntnisse.

dpa

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Ruhrfestspiele Recklinghausen 2020: Projekte der Schulen werden auf anderen Wegen präsentiert
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Stadt muss alten Müllwagen ausrangieren -  so viel kostet das Ersatzfahrzeug     
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Datteln: Drohnenpiloten retten Rehkitze vor dem qualvollen Mähtod im Feld
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Coronavirus: So hoch ist die Zahl der aktuellen Fälle im Kreis RE, Laschet optimistisch
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 
Zwei neue Spielerinnen für Drittliga-Aufsteiger PSV Recklinghausen 

Kommentare