Im Juli 2020 über NRW zu sehen

Abschied von Komet Neowise: Das war die letzte Chance, das Spektakel am Himmel zu sehen

  • vonAnika Hinz
    schließen

Abschied von Komet Neowise: Am Samstag (25. Juli) war das Himmelsspektakel noch über dem Ruhrgebiet und NRW zu sehen. Jetzt nicht mehr.

  • Im Juli bietet sich in NRW und im Ruhrgebiet ein astronomisches Naturspektakel.
  • Komet "Neowise" von Mitte bis Ende Juli 2020 der Erde so nah, dass man ihn mit bloßem Auge sehen kann.
  • Andere gut sichtbare Kometen gab es zuletzt Mitte der 90er-Jahre.

Update, Sonntag (26. Juli), 8.30 Uhr: Laut Experten war Samstag (25. Juli) der letzte Tag, an dem Komet Neowise zu sehen war. Heute ist es wahrscheinlich auch aufgrund des Wetters nur schwierig möglich den Himmel zu sehen. Denn das Wetter in NRW und im Ruhrgebiet soll eher durchwachsen werden. 

Update, Samstag (25. Juli), 13.30 Uhr: Neowise ist heute noch einmal über Deutschland zu sehen. Allerdings schwächt er sich immer weiter ab. Der Höhepunkt für alle Beobachter war bereits am Donnerstag. Heute soll laut Experten der Tag sein, an der zu sehen sein wird.

Update, Freitag (24. Juli), 16.30 Uhr: Das Spektakel um den Kometen "Neowise" ist noch nicht vorbei. Am gestrigen Donnerstag war der Komet der Erde zwar so nah, wie es nun nich mehr der Fall sein wird, dennoch wird er auch heute (24. Juli) am Himmel über Deutschland zu sehen sein. 

Bei entsprechenden Wetter- bzw. Sichtverhältnissen ist der Komet die ganze Nacht mit bloßem Auge etwa Richtung Nordosten zu sehen. Allerdings befindet er sich nicht sehr hoch über dem Horizont, so dass man in die entsprechende Richtung relativ freie Sicht benötigt.

Update, Donnerstag (23. Juli), 16.57 Uhr: Heute (23. Juli) kommt der Komet Neowise der Erde so nah wie nie. Astro-Fans sollten die Gelegenheit noch einmal nutzen und Ausschau nach dem Kometen halten, denn Neowise wird zunehmend schwächer. 

Update, Mittwoch (22. Juli), 15.15 Uhr: Bald schon ist der Komet der Erde so nah wie nie. Doch gleichzeitig schwinden die Chancen, ihn mit bloßem Auge sehen zu können. Denn Neowise wird zunehmend schwächer

Doch am Donnerstag (23. Juli) soll der Komet sehr gut mit bloßem Auge zu sehen sein. Neowise steht dann laut ingenieur.de nämlich der Erde am nächsten und fliegt in einer Entfernung von "nur" 103,5 Millionen Kilometern an unserem Planeten vorbei. Wie in den vergangenen Tagen auch, ist Neowise am Abendhimmel im Nordwesten zu sehen.

Komet Neowise verschwindet langsam - letzte Chance ihn zu sehen naht

Doch Experten zufolge wird es nicht mehr lange dauern, bis man Neowise nicht mehr mit dem bloßem Auge sehen kann. Denn der Komet entfernt sich jeden Tag ein bisschen mehr von der Sonne - und gerade durch die Nähe zur Sonne, könne man den Kometen am besten am Abend- oder Nachthimmel erkennen. 

Denn: Bei Kometen sei es laut Astrophysikerin Carolin Liefke so, dass wir sie hauptsächlich gut sehen, wenn Material verdampft. Und das ginge umso besser, je näher der Komet an der Sonne ist, so die Astrophysikerin gegenüber ingenieur.de

Also sollten alle, die noch einen Blick auf Neowise erhaschen wollen, sich die Gelegenheit am morgigen Abend (23. Juli) nicht entgehen lassen – kurz nach Sonnenuntergang um 21.30 Uhr zeigt sich Neowise dann ein letztes Mal unterhalb des Sternbildes "Großer Wagen".

Komet Neowise: Beste Sicht bei wolkenlosem Himmel und Sommerwetter

Update, Samstag (18. Juli), 20.30 Uhr: Das aktuelle Sommer-Wetter bietet die besten Voraussetzungen für einen guten Blick auf Neowise. Heute gibt es so gut wie keine Wolken, was bedeutet: Die Sicht auf den Kometen ist frei.

Besonders gut sehen kann man ihn auf freiem Feld, außerhalb der Stadt. Es sollten keine Straßenlaternen oder Autos in der Nähe sein. Wer auf Nummer sicher gehen will, fährt aufs Land raus. Ein Fernglas kann zudem nicht schaden.

Erstmeldung: Dortmund/Nordrhein-Westfalen - Ambitionierte Hobby-Astronomen aufgepasst. Nach Sternschnuppen und Blutmonden* folgt nun das nächste sehenswerte Ereignis an unserem Himmel: der Komet "Neowise". Noch bis Ende Juli ist er der Erde so nah, dass er sogar nur mit bloßem Auge erkennbar ist, berichtet RUHR24.de*.

Komet

Neowise

Entdeckung

27. März 2020 durch das Weltraumteleskop "Neowise" der NASA

Beobachtung

Vor Sonnenaufgang oder nach Sonnenaufgang

Ort

Nordhalbkugel

Komet "Neowise" heute über NRW sichtbar: Das steckt hinter dem sommerlichen Naturspektakel

Doch was genau ist der Komet Neowise eigentlich? Ganz einfach: Kometen sind nichts weiter als kilometerlange Himmelskörper, die durch unsere Galaxie treiben. Sie sind Überreste von der Entstehung unseres Sonnensystems und anhand ihres leuchtenden Schweifes gut erkennbar. 

Kometen sind nicht zu verwechseln mit Sternschnuppen wie zum Beispiel die "Perseiden"*, die im Juli ebenfalls am Himmel auftauchen, aber deutlich kleiner sind. Auch im Juli und August 2020 wird dieser Sternschnuppen-Regen über Deutschland zu sehen sein.

Komet Neowise: Bester Zeitpunkt zum Beobachten ist Mitte bis Ende Juli 2020

Für ungeübte Sternengucker liegt der beste Zeitraum zum Beobachten von Neowise zwischen dem 15. und 25. Juli. Das teilte Manfred Gaida, Astronom und wissenschaftlicher Mitarbeiter beim Deutschen Zentrum für Luft- und Raumfahrt (DLR) dem Stern mit.

Der Komet ist in diesem Zeitraum unserer Erde so nah, dass er ganz ohne Hilfsmittel erspäht werden kann. Gegen Ende Juli entfernt sich Neowise dann langsam wieder, kann aber mit einem Fernglas noch sichtbar sein. Ab August verschwindet C/2020 F3, so die wissenschaftliche Bezeichnung des Himmelskörpers, dann wieder in den Tiefen unserer Galaxie.

Komet Neowise: So sieht man den leuchtenden Himmelskörper am besten

Wer ihn bis dahin einmal gesehen haben möchte, sollte vor allem eines: früh aufstehen. Rund 45 Minuten vor Sonnenaufgang (aktuell gegen 4.45 Uhr) könne man den Kometen am besten beobachten. Der Blick auf Nordosten sollte frei sein, der Horizont ebenso. Stehen Häuser oder Bäume im Weg, hat man keine Chance "Neowise" zu sehen. Außerdem sollte man:

  • Eine möglichst lichtarme Umgebung suchen. Straßenlaternen oder Autos könnten die Beobachtung stören.
  • Ein Fernglas nutzen, falls man den Kometen mit bloßem Auge nicht sehen kann.
  • Sich an einem anderen Stern orientieren, und zwar den gelb leuchtenden "Capella". Wer ihn gefunden hat, guckt einfach nach links unten und da sollte Neowise dann auftauchen.

Komet Neowise: Beobachtung nicht nur für Frühaufsteher

Wer morgens schlecht aus dem Bett kommt und selbst für Neowise nicht um 4.45 Uhr aufstehen will, hat ab dem 10. Juli noch eine andere Möglichkeit, das Spektakel zu erleben. 

Kometen sind an ihrem langen leuchtenden Schweif gut erkennbar. Wer "Neowise" sehen möchte, sollte aber früh aufstehen.

Der Komet taucht dann auch im Nordwesten des Abendhimmels auf. Etwa 45 Minuten nach Sonnenuntergang sind die Chancen am besten, Neowise mit dem bloßen Auge oder Fernglas zu sehen.

Komet Neowise: Erstes Auftauchen bereits Ende März 2020

Entdeckt wurde Neowise übrigens schon am 27. März 2020 von einem NASA-Weltraumteleskop mit der Bezeichnung "Neowise", daher auch der Name des Kometen.

Ein erstes Foto von Neowise machte der russische Kosmonaut Iwan Wagner von der Internationalen Raumstation (ISS) aus. Das Bild zeigt eindrucksvoll, wie hell der Komet ist.

Komet Neowise: Ist der Steinbrocken eine Gefahr für die Menschheit?

Gefährlich ist Neowise übrigens nicht. Auch wenn er sich aktuell der Erde immer weiter nähert, ist er trotzdem noch über 100 Millionen Kilometer entfernt. Ein Abstürzen ist ausgeschlossen.

Durch seine Nähe zur Sonne verliert der Komet stetig an Masse und setzt Gase sowie Staub frei. Dadurch entsteht der sogenannte "Schweif", den man am Himmel als Leuchten wahrnehmen.

Komet Neowise: Erster gut sichtbarer Himmelskörper seit Hale Bopp und Hyakutake

Neowise ist seit "Hale Bopp" und "Hyakutake" Mitte der 90er-Jahre der erste Komet, den man am Himmel sehen kann. Andere Kometen waren meist so lichtschwach, dass man sie ohne Hilfsmittel nicht erkennen konnte.

Zuletzt sorgte 2013 der Komet "Panstarrs" für astronomische Furore, war aber nur mit einem Teleskop wirklich gut erkennbar. Ungeübte Beobachter hatten damals keine Chance auf ein Himmelsspektakel. Doch das könnte sich mit Neowise nun ändern. *RUHR24.de ist Teil des Ippen-Digital-Netzwerks

Rubriklistenbild: © dpa/Ralf Hirschberger

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Zwei Jahre danach: Was ist eigentlich aus den "Schwarze Kuhle"-Betreibern geworden?
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Die Bike-Bahn wird immer attraktiver: 25 Helfer am Start 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
Dattelner Bürger wollen Parkplätze, ein Klettergerüst aber kein Gewerbegebiet 
BVB: Drama um Marco Reus - Keine Einsätze mehr 2020? Manager Zorc mit deutlichen Worten zu seinem Star
BVB: Drama um Marco Reus - Keine Einsätze mehr 2020? Manager Zorc mit deutlichen Worten zu seinem Star
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an
Kommunalwahl 2020: Diese Kandidaten treten für die Wahl zum Stadtrat in Marl-Sinsen an

Kommentare