13-Jähriger in Wickede verletzt

Schon wieder Überfall auf Jugendlichen nach Bahnfahrt

WICKEDE - Bereits drei Vorfälle sind in den letzten drei Wochen bei der Polizei eingegangen, in denen Jugendliche nach Bahnfahrten Opfer von Überfällen wurden. Am Donnerstag kam ein vierter Fall dazu, diesmal wurde ein 13-Jähriger in Wickede ausgeraubt. Der Fall ist jedoch etwas anders gelagert als die vorherigen.

Ein 13-jähriger Schüler ist am Donnerstagabend von zwei Unbekannten in der Straße "Auf dem Feldgraben" überfallen worden. Der 13-Jährige berichtete der Polizei, dass er von der Haltestelle Stadthaus mit der S4 Richtung Unna fuhr. Bereits hier wurde der Dortmunder von den zwei Unbekannten bedroht.

Als der Schüler am Bahnhof Dortmund-Wickede gegen 20.15 Uhr ausstieg und über die Straße "Auf dem Feldgraben" ging, wurde er plötzlich von hinten angegriffen und auf den Boden geschmissen. Sein Handy fiel ihm dabei zu Boden. Die beiden Täter aus der Bahn traten auf den liegenden 13-Jährigen ein. Anschließend zertraten sie noch die Kopfhörer des Opfers, hoben das Handy auf und flüchteten mit der Beute.

Opfer wurde leicht verletzt

Der Dortmunder wandte sich daraufhin direkt an Bekannte, die in der Nähe wohnten. Durch den brutalen Angriff wurde er leicht verletzt. Jetzt sucht die Polizei nach den Tätern. Einer von ihnen soll laut Aussage des Opfers blonde Haare haben, der zweite Adidas-Turnschuhe getragen haben.

Der aktuelle Fall erinnert an die drei Überfälle auf Jugendliche, die sich in den vergangenen drei Wochen nach Bahnfahrten in Dortmund ereignet hatten. Es gibt aber auch Unterschiede: Die vorherigen Fälle spielten sich nach Fahrten mit der U-Bahn ab, auch waren es dort immer drei Täter. Dennoch wollte Polizeisprecher Kim Freigang auf Nachfrage unserer Redaktion einen Zusammenhang nicht ausschließen. Es werde geprüft, ob diese Fälle etwas miteinander zu tun hätten.

Das könnte Sie auch interessieren

Mehr zum Thema

Meistgelesen

Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Nächster Brücken-Tiefschlag: Sogar eine Freigabe in 2019 steht jetzt infrage
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Salutieren per Militärgruß - betroffener Vest-Verein nimmt Stellung: "Eine Aktion, die..."
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Polizei erstattet nach türkischer Kundgebung Strafanzeige
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser hatte vor tödlichem Verkehrsunfall einen Herzinfarkt
Gegen Baum geprallt: Recklinghäuser hatte vor tödlichem Verkehrsunfall einen Herzinfarkt
Sperrung Leveringhäuser Straße: Ausweichstrecken sind voll - Autofahrer brauchen Geduld
Sperrung Leveringhäuser Straße: Ausweichstrecken sind voll - Autofahrer brauchen Geduld

Kommentare