+
Auch der alte Baumbestand erinnert daran, wie lange es den Westpark schon gibt.

17-Jähriger festgenommen

Messerstiche bei Streit im Westpark

DORTMUND - Bei einem Streit in der Nacht zu Sonntag im Westpark erlitten zwei 21-Jährige durch Messerstiche mehrere Stichwunden. Die gegen Mitternacht alarmierte Polizei konnte einen Jugendlichen festnehmen, der die beiden Männer verletzt haben soll.

Der 17-Jährige und ein Begleiter sollen im Vorbeigehen eine Personengruppe angepöbelt haben. Daraus entwickelte sich ein Streit, bei dem der Jugendliche das Messer eingesetzt haben und mit seinem Begleiter (21) dann geflüchtet sein soll. Das berichtete die Polizei am Sonntag.

Polizisten nahmen den bereits mit Beleidigung, Diebstählen und gefährlicher Körperverletzung aufgefallenen Jugendlichen am Tatort fest. Der 17-Jährige wurde bereits zu einer Bewährungsstrafe verurteilt. Sein Begleiter äußerte sich nicht. Die Tatwaffe wurde nicht gefunden.

Noch während der Ermittlungen am Tatort bedrohte der 17-Jährige die Polizisten. Ein Haftrichter soll kurzfristig darüber entscheiden, ob der Tatverdächtige ins Gefängnis muss.

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Fotostrecke: 700 Feierwütige bei Hertens größtem Oktoberfest
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Schlägerei bei Vinnum gegen SV Herta 23 - Fußballkreis berät sich am Dienstag 
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Rechte Hetze auf Schlägel und Eisen in Herten - und eine ziemlich kreative Reaktion
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Ins Gesicht geschlagen und mit Flasche beworfen: Streit eskaliert am Busbahnhof
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde
Waltrop, Langendorf und der Schildbürgerstreich der Planungsbehörde

Kommentare