Die Polizei kann den flüchtenden Recklinghäuser schließlich stoppen.
+
Die Polizei kann den flüchtenden Recklinghäuser schließlich stoppen.

Polizei sucht Zeugen

27-jähriger Recklinghäuser rast durch Herne - wer wurde gefährdet?

  • Dr. Thomas Brysch
    vonDr. Thomas Brysch
    schließen

Am Stadthafen endet die Flucht eines 27-jährigen Recklinghäusers vor der Polizei nach einer wilden Verfolgungsjagd durch Herne. Die Liste der Vorwürfe gegen ihn ist lang.

  • Ein 27-jähriger Recklinghäuser entzieht sich in Herne durch Flucht einer Kontrolle durch Zivilbeamte.
  • Er gefährdet dabei mehrere Verkehrsteilnehmer und führt zudem ein verbotenes Messer mit sich.
  • Die Polizei stoppt schließlich den flüchtenden Wagen und sucht jetzt nach Zeugen und Geschädigten.

Gefährdung im Straßenverkehr, Verstoß gegen das Waffengesetz, Verdacht auf Fahren ohne Fahrerlaubnis - die Liste der Vorwürfe gegen einen 27-jährigen Mann aus Recklinghausen ist lang. Er hat sich am Pfingstmontag, 1. Juni, in Herne-Baukau einer Verkehrskontrolle entzogen. Die Polizei sucht nun Zeugen des Vorfalls, aber auch mögliche Personen, die dadurch gefährdet worden sind.

Herne: Flüchtender zwingt Gegenverkehr zum Ausweichen

Zivilpolizisten kontrollieren gegen 21 Uhr auf der Bahnhofstraße einen Autofahrer. Während der Kontrolle fällt ihnen ein schwarzer SUV auf, der in Schrittgeschwindigkeit und hupend an den Beamten vorbeifährt. Als sich diese als Polizisten zu erkennen geben und eine Kontrolle ankündigen, gibt der Fahrer des BMW plötzlich Gas und flüchtet über den Westring. Dabei missachtet der Fahrer mehrfach die Straßenverkehrsordnung, schneidet andere Verkehrsteilnehmer und zwingt den Gegenverkehr zum Ausweichen. Die Flucht endet an der Kanalbrücke an der Stadtgrenze Recklinghausen. Dort stoppt der flüchtende Wagen in der Zufahrt zum Stadthafen.

Verdacht auf Fahren ohne Fahrerlaubnis

Die Beamten kontrollieren Fahrer (27, Recklinghausen) sowie Beifahrer (26, Herne) und durchsuchen den Wagen. Der Fahrer verhält sich durchgehend aggressiv und unkooperativ. Im Fahrzeuginneren finden die Beamten ein verbotenes Messer. Das Bochumer Verkehrskommissariat ermittelt nun gegen den 27-jährigen Recklinghäuser - wegen Gefährdung im Straßenverkehr, Verstoßes gegen das Waffengesetz sowie des Verdachts auf Fahren ohne Fahrerlaubnis.

Zwei Fahrradfahrer sollen sich melden

Es werden dringend Zeugen des Vorfalls sowie geschädigte Verkehrsteilnehmer gesucht, die durch die Fahrmanöver des Mannes gefährdet worden sind. Insbesondere zwei Fahrradfahrer werden gebeten, sich bei der Polizei zu melden. Sie haben während der Kontrolle an der Stadtgrenze gewartet. Hinweise bitte telefonisch zu den Bürozeiten an 0234 909-5206.

Schwerer Unfall auf der A45: Arbeiter (43) aus Marl schwebt in Lebensgefahr

Unbekannter fährt 69-jährige Frau auf einem Parkplatz in Recklinghausen-Süd an und flüchtet

Mehrere Mercedes-Fahrzeuge in Marl aufgebrochen: Täter haben besondere Beute im Visier

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Kommunalwahl in Waltrop: Das sind die Bewerber/innen für das Bürgermeisteramt
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall...“
Antrag auf Bürgschaft von Schalke 04 stößt auf heftige Kritik von Ex-Innenminister: „Die Steuerzahler sollten auf keinen Fall ...“
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
Aus heiterem Himmel: Mann tritt Bekannten und fährt wieder davon
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
"Tammy" - Ein Tagebuch zur Selbstfindung
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu
Falschparker verwarnt: Dann rast der Transporter auf die Ordnungskräfte zu

Kommentare