40.000 Euro Sachschaden

Zwei Eiswagen geraten in Brand: Polizei ermittelt

Witten (dpa/lnw) - Zwei Verkaufswagen einer Eisdiele in Witten (Ennepe-Ruhr-Kreis) sind in der Nacht zu Montag durch Feuer schwer beschädigt worden. Die Polizei ermittelt wegen des Verdachts der Brandstiftung.

Laut den Ermittlern war bereits im März letzten Jahres ein Eiswagen des Ladens offenbar angezündet worden. Die damaligen Ermittlungen seien erfolglos geblieben. Nun werde ein Zusammenhang zum aktuellen Fall geprüft, so ein Polizeisprecher.

Die Feuerwehr wurde am Montagmorgen um 1.55 Uhr alarmiert. Die geparkten Eiswagen hätten im vorderen Bereich stark gebrannt. Die Rettungskräfte verhinderten nach eigenen Angaben ein Übergreifen der Flammen auf die Eisdiele und ein weiteres Auto. Der Schaden liegt laut Polizei bei rund 40.000 Euro. Verletzt wurde niemand.

Mitteilung Feuerwehr

Das könnte Sie auch interessieren

Meistgelesen

Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Wochenmarkt wird zum Jahresende zweimal verschoben - um diese Termine geht es
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Der BVB steht im Champions League-Achtelfinale - Dortmund feiert seinen Helden
Vestia-Reserve spielt eine sorgenfreie Kreisliga-A-Saison
Vestia-Reserve spielt eine sorgenfreie Kreisliga-A-Saison
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
Zugverbindung Berlin - Recklinghausen kommt ab Montag - es gibt nur einen Haken
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“
„Roxette“-Sängerin tot - Erschütterndes Krebs-Zitat von ihr: “Ich hasste jede Sekunde dieses Daseins“

Kommentare